Inhalt

Termine

Hier finden Sie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen mit Bezug zur Reha- und Teilhabeforschung oder zu Projekten.

Bitte beachten Sie auch die Veranstaltungshinweise auf folgenden Seiten:

 

ISAAC 2016 Conference of the International Society for Augmentative and Alternative Communication

Termin: 06.08.2016 - 13.08.2016
Ort: Toronto, Kanada
Veranstalter: ISAAC International Office

Weitere Informationen finden Sie beim Veranstalter

Friedrichshainer Kolloquium 2016

Termine:
13.09.2016, 16 Uhr bis 19 Uhr - Gemeinschaft und Gesellschaft
22.11.2016, 16 Uhr bis 19 Uhr - Forschungszusammenschlüsse als Stärkung der Perspektive ‚Behinderung‘

Ort: Villa Donnersmarck, Berlin
Veranstalter: Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft und Fürst-Donnersmarck-Stiftung zu Berlin

Weitere Informationen finden Sie beim Veranstalter

Inklusiver Arbeitsmarkt – zwischen menschenrechtlichem Anspruch und vielfältigen Barrieren

Termin: 16.09.2016
Ort: Hamburg
Veranstalter: Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) in Kooperation mit umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Der Begriff Inklusion ist erst durch die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) landläufig bekannt(er) geworden. Wie jedoch ist es um die Umsetzung des Artikels 27 UN-BRK bestellt? Hier bekennen sich die Vertragsstaaten dazu, einen "inklusiven Arbeitsmarkt" herzustellen. Wie aber soll das in einer globalisierten Welt möglich sein, die von Kapitalismus, Leistung, Konkurrenz und Exklusion geprägt ist? Was bedeutet dann noch Inklusion, und was brauchen wir, um das utopische Potential dieses Begriffs in der Arbeitswelt zur Entfaltung zu bringen? 

Weitere Informationen finden Sie beim Veranstalter

10. Summerschool "Methodische Grundlagen in der Rehabilitationsforschung"

Termin: 19.09.2019 - 23.09.2016
Ort: Hochschule Magdeburg-Stendal, Stendal
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Methoden der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW)

Die AG Methoden der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) möchte mit dieser Veranstaltung NachwuchswissenschaftlerInnen und NutzerInnen rehabilitationswissenschaftlicher Forschungsergebnisse informieren und unterstützen. Die Summerschool ist in zwei große Themenbereiche untergliedert, die (I) den empirischen Forschungsprozess
und (II) die Rezeption und Bewertung von Publikationen zum Inhalt haben. In beiden Themenbereichen wird den TeilnehmerInnen ausreichend Möglichkeit gegeben, sich untereinander und mit den Referenten über die Inhalte auszutauschen.

Zum Programm

Fach- und Festveranstaltung Inklusive Bildung

Termin: 21.09.2016
Ort: Europa-Universität, Flensburg
Veranstalter: Institut für Inklusive Bildung

Das Modellprojekt Inklusive Bildung qualifiziert - bislang bundesweit und international einmalig - Menschen mit Behinderungen umfassend zur Bildungsarbeit, damit sie (künftigen) Lehr-, Fach- und Führungskräften die Lebenswelten und spezifischen Bedarfe von Menschen mit Behinderungen kompetent vermitteln können (www.inklusive-bildung.org). Bereits während der Qualifizierung konnten sechs Menschen mit Behinderungen in über 40 Veranstaltungen schon über 2.000 Personen direkt erreichen und ihnen Inklusive Bildung bieten.

Zum Programm

15. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung - Wissen schaf(f)t Nutzen

Termin: 05.10.2016 - 07.10.2016
Ort: Berlin
Veranstalter: Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung e.V.

Der Kongress ermöglicht einen Austausch über vorhandene wissenschaftliche Methodik, Beispiele praktischer Umsetzung von der Planung über die Implementierung bis hin zur Evaluation und ist die Plattform für den notwendigen Dialog zwischen Forschern, Entscheidern und Umsetzern im Bereich der Gesundheitspolitik und -versorgung. Dies soll im Rahmen von Plenarsitzungen, parallelen Symposien, freien Beiträgen und Postersitzungen umgesetzt und vertieft werden.

Weitere Informationen finden Sie beim Veranstalter

RI World Congress 2016

Termin: 25.10.2016 - 27.10.2016
Ort: Edinburgh, Scotland
Veranstalter: RI Global and Shaw Trust

With 1,000 delegates expected to attend from around the world and a theme of Inclusivity, the 23rd RI World Congress will unite leading disability researchers, advocates, government agencies and practitioners in tackling the issues facing people with disabilities around the world and – critically – find best in class solutions that will have a positive impact on peoples’ lives.

Weitere Informationen finden Sie beim Veranstalter

DVfR-Kongress: Teilhabe – Anspruch und Wirklichkeit in der medizinischen Rehabilitation

Termin: 14.11.2016 und 15.11.2016
Ort: Hotel Aquino – Tagungszentrum Katholische Akademie, Berlin
Veranstalter: Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)

In Deutschland umfasst medizinische Rehabilitation ein breites Feld von Angeboten. Dazu gehören stationäre und ambulante medizinische Rehabilitationsleistungen der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Unfallversicherung und weitere medizinisch-rehabilitative Leistungen, die in anderen sozialen Leistungsbereichen wie der Gesundheitsversorgung, Pflege, Eingliederungshilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe mit der Zielsetzung der Teilhabeförderung erbracht oder dort veranlasst werden. Aufgrund verschiedener Zuständigkeiten und vieler Schnittstellen ergeben sich aus dieser Systematik oft erhebliche Schwächen, aber auch Chancen. In der sozialpolitischen Debatte muss daher die Weiterentwicklung der medizinischen Rehabilitation im Hinblick nicht nur auf kurzfristige, sondern insbesondere auch auf langfristige Perspektiven verstärkt thematisiert werden. Dazu hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) das Projekt RehaInnovativen aufgelegt, in dem Expertinnen und Experten in einem mehrjährigen Diskussionsprozess zukunftsweisende und nachhaltige Lösungsvorschläge erarbeiten.

Dabei sollte die Orientierung auf die Teilhabe auch innerhalb der medizinischen Rehabilitation verstärkt werden. Ein wesentlicher Faktor dabei ist die Zusammenarbeit im Rehabilitationsteam und die Koordination mit anderen zahlreichen Beteiligten, um die Leistungen auf die konkreten Bedarfe in der Arbeits- und sonstigen Lebenswelt zuzuschneiden und zusammenzuführen. Der Kongress fragt deshalb ausdrücklich die in der Rehabilitation Tätigen und die Betroffenen, wie tatsächlich mit der Perspektive der Teilhabe während der Rehabilitation umgegangen wird und wo sich aus ihrer Sicht Möglichkeiten der Verbesserung der Teilhaborientierung finden lassen.

Weitere Informationen finden Sie beim Veranstalter

26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium - Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung

findet voraussichtlich statt: 20.03. bis 22.03.2017 an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
Veranstalter: Deutsche Rentenversicherung Bund und Deutsche Rentenversicherung Hessen in Zusammenarbeit mit Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW)

Weitere Informationen finden Sie beim Veranstalter