Inhalt

Planung, Steuerung und Vernetzung

Dieser Projektbereich befasst sich insbesondere damit, wie Bildungs- und Rehabilitationsverläufe von Menschen mit Behinderung und Schwerbehinderung optimal geplant und gesteuert werden können.

Dazu gehören Projekte zur Eignungs- und Kompetenzdiagnostik ebenso wie Forschungsvorhaben, die Steuerungsinstrumente, Beratungs- und Dokumentationsverfahren entwickeln, anwenden und bewerten. 

Ein anderes Projektbeispiel ist die Einführung eines Reha- und Integrationsmanagements in einer beruflichen Reha-Einrichtung, z. B. um die Abstimmung mit den Kostenträgern sicherzustellen.

Es geht hier auch um Fragen der Vernetzung von Bildungseinrichtungen, Arbeitgebern und Kostenträgern.

mehr zum Thema:

Projekte (28)

Suche und Ergebnis eingrenzen

Projekt zur Ansicht auswählen

1. zur Detailansicht von Förderung der Inklusion von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit erworbenen Hirnschäden in Schule, Beruf und sozialem Leben
Klinik für Stereotaxie und funktionelle Neurochirurgie, Universitätsklinik, Universität zu Köln / Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Universitätsklinik, Universität zu Köln / Universitätsklinik Würzburg, Neurochirurgische Klinik / Rehabilitationswissenschaftlicher Forschungsverbund / Verbund Berlin-Brandenburg-Sachsen


3. zur Detailansicht von Karriereplanung inklusive - Berufsbegleitende Bildung für Menschen mit Behinderung
Bildungs- und Forschungsinstitut zum Selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos) e.V. / ACCESS gGmbH / Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung (BAG UB) e.V. / Hamburger Arbeitsassistenz gGmbH / Soziales Förderwerk e.V.

4. zur Detailansicht von Adaptive Cognitive Training
Center of Excellence Cognitive Interaction Technology / Bielefeld University / proWerk der von Bodelschwingschen Stiftungen Bethel


6. zur Detailansicht von Reha-Pilot
Deutsche Rentenversicherung Bund

7. zur Detailansicht von Förderung arbeitsbezogener Bewältigungsmuster zur Verbesserung des Integrationserfolgs bei Rehabilitandinnen und Rehabilitanden
Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH an der Deutschen Sporthochschule Köln (IQPR) / Berufsförderungswerk Hamburg / Berufsförderungswerk Köln

8. zur Detailansicht von IBRH - Integrative berufliche Rehabilitation von Menschen mit Hörbehinderung
Berufsförderungswerk Nürnberg / Berufsförderungswerk Dortmund / Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (ifes)

9. zur Detailansicht von Prozessprofiling und -monitoring: Ein neues Steuerungsinstrument zur individuellen, kompetenz- und integrationsorientierten Gestaltung von Reha-Prozessen
RWTH Aachen, Institut für Psychologie / Berufsförderungswerk Bad Wildbad gGmbH / Berufsförderungswerk Birkenfeld / Berufsförderungswerk Dortmund / Berufsförderungswerk Düren gGmbH / Berufsförderungswerk Goslar / Berufsförderungswerk Heidelberg / Berufsförderungswerk Koblenz / Berufsförderungswerk Mainz / Berufsförderungswerk Oberhausen e.V. / Berufsförderungswerk Schömberg / Berufsförderungswerk Weser-Ems / Berufsförderungswerk Michaelshoven / Berufsförderungswerk Hamm


11. zur Detailansicht von An die Arbeit mit Persönlichem Budget
Berufsbildungswerk Josefsheim Bigge / Universität Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften



14. zur Detailansicht von Ressourcenorientiertes Profiling
Ausbildungsverbund der Wirtschaftsregion Braunschweig/Magdeburg e. V.

15. zur Detailansicht von Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten der HAMET 2 Testverfahren auf weitere Behinderungsgruppen sowie die Evaluation und Implementierung der bisher entwickelten Module
Berufsbildungswerk Waiblingen gGmbH / Jugenddorf Offenburg, Berufsbildungswerk / Berufsbildungswerk Neckargemünd gGmbH / Berufsbildungswerk im Oberlinhaus gGmbH / Berufsbildungswerk München / Diakonie Stetten / Wichern-Werkstätten / Jugenddorf Bläsiberg / Vinzenz von Paul-Werkstätten / Caritas-Werkstätten Mayen / Stephanuswerk Isny / Rehabilitationskrankenhaus Ulm / Asthmazentrum Berchtesgaden


17. zur Detailansicht von Evaluation des Individuellen Förder- und Integrationsplan - IFP - (EUA-IFP-Studie)
Humboldt-Universität Berlin, Medizinische Fakultät Charité, Abteilung Versorgungssystemforschung und Qualitätssicherung in der Rehabilitation / BfA / Bundesversicherungsanstalt für Angestellte / Deutsche Rentenversicherung Westfalen / Landesversicherungsanstalt Westfalen / LVA Rheinprovinz / Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz


19. zur Detailansicht von Aachener Testverfahren zur Berufseignung von Gehörlosen ATBG
RWTH Aachen, Germanistisches Institut, Lehrstuhl für Deutsche Philologie







26. zur Detailansicht von KNW, Kompetenznetzwerk
Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH an der Deutschen Sporthochschule Köln (IQPR)

27. zur Detailansicht von Kompatibilität von IFIP und QuasiDok
RWTH Aachen, Institut für Psychologie

28. zur Detailansicht von Netzwerkarbeit Bildung für Menschen mit Behinderungen, insbesondere geistigen Behinderungen
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Drucken / Speichern
nach oben