Inhalt

Meldebogen für Rehabilitationswissenschaftler/-innen

Über dieses Formular können Sie sich in das Verzeichnis der Rehabilitationswissenschaftler/-innen in Deutschland aufnehmen lassen. Bitte tragen Sie dafür Ihre Informationen in die nachfolgenden Felder ein:

 

Allgemeine Angaben

 

Forschungsschwerpunkte

Bitte führen Sie hier Ihre Forschungsschwerpunkte in Stichpunkten auf. Diese Angaben werden in den Hauptteil des Verzeichnisses aufgenommen.

 

Forschungsbereiche

Rehabilitationswissenschaftler/-innen, die sich mit Themen der beruflichen Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung beschäftigen, können auch über das REHADAT-Forschungsportal (www.rehadat-forschung.de) gefunden werden. Bitte kreuzen Sie an, unter welchen Rubriken Ihr Eintrag hier erscheinen soll.

Berufsbezug in der medizinischen Rehabilitation (z.B. Reha-Bedarf, Assessment, Begutachtung, medizinisch-berufliche Reha, MBOR, Outcome)
Übergang in Ausbildung und Arbeit (z.B. Übergang Schule-Beruf, Übergangsmanagement, Integration in Arbeit, Eingliederungserfolge)
Ausbildung, Qualifizierung und berufliche Reha-Maßnahmen (z.B. Konzepte und Maßnahmen, Steuerung der beruflichen Reha, Kompetenz- und Eignungsdiagnostik, Maßnahmenerfolg)
Arbeitsleben (z.B. Arbeitsgestaltung, Betriebliches Eingliederungsmanagement, Betriebliche Integration, Beschäftigungssituation und -chancen, Werkstätten für behinderte Menschen)
Sozialrecht und Politik (z.B. Behindertenrechtskonvention, Diskriminierungsschutz, Persönliches Budget)
Umgebungsfaktoren (z.B. Hilfsmittel, behinderungskompensierende Technologien, Barrierefreiheit)
Prozess- und Systemfragen (z.B. Qualitätssicherung und -bewertung, ökonomische Fragen, Kooperation und Schnittstellen)
Klassifikationen und Standards (z.B. Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF), Leistungsklassifikationen, Leitlinien)

 

Wenden Sie die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) in Ihrer rehabilitationswissenschaftlichen Tätigkeit an?

Ja
Nein

 

Wenn Ja, beschäftigen Sie sich mit (Mehrfachangaben sind möglich):

der ICF als konzeptionellem Modell / als theoretischem Bezugssystem (z.B. ICF und Krankheits- / Behinderungsbegriff / -konzepte / Rehabilitationsmodelle / -konzepte etc.)?
der Entwicklung / Erprobung oder Validierung von Core-Sets bzw. Kurzlisten?
der Entwicklung / Erprobung oder Validierung von ICF-basierten Instrumenten / Tools (z.B. Assessmentinstrumenten, Planungs- oder Dokumentationssystemen etc.)?
der ICF in der Ausbildung / im Unterricht?
der ICF in der Begutachtung?
der ICF zur Maßnahmeplanung?
dem Einsatz der ICF (bzw. Core-Sets) als Klassifikationssystem in Vorhaben mit anderen Fragestellungen (z.B. zur Ergebnisdokumentation im Rahmen der Evaluationsforschung etc.)?

 

Sonstige Angaben

Die folgenden Angaben dienen nur der Information der Herausgeber und sind nicht zur Veröffentlichung bestimmt:

1. Ich bin Mitglied folgender wissenschaftlicher Fachgesellschaften oder Arbeitsgemeinschaften, die sich mit Fragen der Rehabilitation befassen:

 

2. Meine drei aktuellsten Veröffentlichungen, die sich mit Fragen der Rehabilitation befassen, sind (bitte mit bibliografischen Daten angeben):

 

Datenschutzerklärung

Zu Ihrer Information können Sie hier unsere Datenschutzerklärung nachlesen.

Ich bin mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der im Meldebogen aufgeführten Angaben einverstanden.

 

Hinweis:

Das Verzeichnis der Rehabilitationswissenschaftler/-innen erscheint einmal jährlich zum Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium als PDF-Ausgabe. Im Vorfeld haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben online zu aktualisieren.

Änderungen für bestehende Einträge können Sie gerne formlos per Mail oder auch telefonisch melden:
E-Mail: doering@iwkoeln.de, Telefon: 0221 4981-812.


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.