Inhalt

Institutionenübergreifende Kooperation und Schnittstellen

In Projekten aus diesem Bereich stehen die träger- und institutionenübergreifende Zusammenarbeit und Schnittstellen im Bereich der Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen im Mittelpunkt.


Projektthemen können sein:

  • Aufbau und Verstetigung von Netzwerken,
  • Entwicklung und Umsetzung von institutionenübergreifenden Konzepten zur beruflichen Teilhabe,
  • Erarbeitung gemeinsamer Maßnahmen, Handlungsempfehlungen sowie Hilfeplanverfahren,
  • Klärung von Zuständigkeiten und Optimierung von Schnittstellen im Rehabilitations- und Teilhabeprozess.

Projekte (38)

Suche und Ergebnis eingrenzen

Projekt zur Ansicht auswählen

1. zur Detailansicht von Academic Network of European Disability experts (ANED)
Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät / University of Leeds, Centre for Disability Studies / Human European Consultancy / INSERM / University of Maastricht / National University of Ireland Galway / European Disability Forum

2. zur Detailansicht von Work Ability Index I - Bildung eines WAI-Netzwerks auf nationaler Ebene; Work Ability Index II - Ausbau und Verstetigung des deutschen WAI-Netzwerkes; WAI III - Qualitätssicherung und Qualifizierung in der Anwendung des Work Ability-Konzepts
Bergische Universität Wuppertal / Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin / BAuA / Gewiteb mbH / Freiburger Forschungsstelle Arbeits- und Sozialmedizin (FFAS) / Bundesverband der Unfallkassen / Team Gesundheit GmbH / Bundesverband der Betriebskrankenkassen / Finnish Institute of Occupational Health

3. zur Detailansicht von Basiskonzept für die Bedarfsermittlung in der beruflichen Rehabilitation (b3)
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR) / Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW) / Hochschule Magdeburg-Stendal

4. zur Detailansicht von AKTIF - Akademiker/innen mit Behinderungen in der Teilhabe- und Inklusionsforschung
Technische Universität Dortmund / Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe / Universität zu Köln / Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für empirische Soziologie

5. zur Detailansicht von PASSAge - Personalisierte Mobilität, Assistenz und Service Systeme in einer alternden Gesellschaft
Technische Universität München / CITYSAX Mobility GmbH / Haag Rehatechnik GmbH & Co. KG / HMM Diagnostics GmbH / metaio GmbH / SOPHIA Südbayern mit P.S. gGmbH / Sunrise Medical GmbH & Co. KG / Ludwig-Maximilians-Universität München / Technische Universität München, Lehrstuhl für Baurealisierung und Robotik / Technische Universität München, Forschungsgruppe Verteilte Multimodale Informationsverarbeitung / Technische Universität München, Zentrum für Prävention und Sportmedizin

6. zur Detailansicht von PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben
In der Gemeinde leben gGmbH / Diakonie Düsseldorf / v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel / Stiftung Wohlfahrtspflege

7. zur Detailansicht von European Action on Disabilities within Higher Education (EADHE)
Universität Leipzig, Erziehungswissenschaftliche Fakultät / Universität Bologna / Universität Göteborg / Universität Gent / Universität Aarhus / Universität Coimbra / CEIS Formazione, Modena

8. zur Detailansicht von Netzwerk Partizipation mehrfach diskriminierter Menschen
Universität Hamburg, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

9. zur Detailansicht von Zentrum für Disability Studies (ZeDiS)
Universität Hamburg, Zentrum für Disability Studies (ZeDis)

10. zur Detailansicht von Post-Reha-Netzwerk: Entwicklung integrativer Dienstleistungspakete für die betriebliche und private Lebenswelt
Ruhr-Universität Bochum / Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e.V. / CURA-SAN GmbH / Universität Köln, HPR-Fakultät, Lehrstuhl Arbeit und berufliche Rehabilitation / Apotheke am Dellplatz / Cohrs Duisburger Pflegeteam GmbH / Sanitätshaus Oelrich am Dellplatz GmbH / Architekturbüro Rüber

11. zur Detailansicht von Effektivität und Effizienz in der Rehabilitation
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR) / Bundesagentur für Arbeit / Deutsche Rentenversicherung Bund / Verband der Ersatzkassen (vdek) / AOK Bundesverband / BKK-Bundesverband / Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) / Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung (LSV-SpV) / Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


13. zur Detailansicht von RehaFutur - Entwicklungsprojekt: Weiterentwicklung der beruflichen Rehabilitation auf Basis der Empfehlungen der wissenschaftlichen Fachgruppe RehaFutur unter Beteiligung aller Akteure
Deutsche Akademie für Rehabilitation e.V. (DAR) / Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH an der Deutschen Sporthochschule Köln (IQPR) / Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V.


15. zur Detailansicht von European Design for All e-Accessibility Network (EDeAN)
Universität Kaiserslautern, Institut für Technologie und Arbeit

16. zur Detailansicht von Optimierung von Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit bei den Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR) / Bundesagentur für Arbeit / Deutsche Rentenversicherung Bund / Verband der Ersatzkassen (vdek) / BKK-Bundesverband / AOK Bundesverband / Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) / Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung (LSV-SpV) / Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)

17. zur Detailansicht von Gesunde Arbeit. Bundesweites Modellprojekt zur Förderung der Beschäftigungsfähigkeit
Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH an der Deutschen Sporthochschule Köln (IQPR)

18. zur Detailansicht von Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (ABI II)
Evangelische Stiftung Volmarstein, Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB)

19. zur Detailansicht von Fachgruppe RehaFutur
Humboldt-Universität Berlin / Deutsche Akademie für Rehabilitation e.V. (DAR) / Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) / Universität Köln, HPR-Fakultät, Lehrstuhl Arbeit und berufliche Rehabilitation / RWTH Aachen, Psychologisches Institut / infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH / Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH an der Deutschen Sporthochschule Köln (IQPR) / Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften / Neurologisches Rehabilitationszentrum Godeshöhe / Sozialverband Deutschland (SoVD)







26. zur Detailansicht von Erfahrungsaustauschgruppen
LAG der Integrationsfirmen in NRW

27. zur Detailansicht von Gütersloher Stiftung für psychisch Kranke und geistig Behinderte
Gütersloher Stiftung für psychisch Kranke und geistig Behinderte




31. zur Detailansicht von ShelterNet - Integrierte Personal- und Organisationsentwicklungsinstrumente und Methoden für die Einführung und Gestaltung transnationaler Kooperationen zwischen Werkstätten für Behinderte
RWTH Aachen, Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft / IAW / The Royal British Legion Industries / Les Papillons Blancs de Roubaix-Tourcoing / Caritas Behindertenwerk GmbH / G.E.I.E. Homabilis

32. zur Detailansicht von Entwicklung eines Instrumentariums zur integrierten Hilfeplanung
Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik e.V. (ISG) / Transfer, Unternehmen für soziale Innovation

33. zur Detailansicht von Integration durch Vernetzung - Modellversuch zur Integration Gehörloser ins Berufsleben
Universität München, Institut für Psychologie, Organisations- und Wirtschaftspsychologie

34. zur Detailansicht von Modellprojekt Integrationsfachdienst Bayern e.V. (ifd) zur Integration von Schwerbehinderten am Arbeitsmarkt; Die regionale Unterstützungsstruktur für die Arbeitsamtsbezirke Augsburg und Memmingen
Universität Augsburg, Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeographie / Diözese Augsburg e.V., Katholische Jugendfürsorge / Integrationsfachdienst ifd Augsburg und Memmingen e.V.

35. zur Detailansicht von Integrationsprogramm Arbeit und Gesundheit von Unfallversicherung und Krankenkassen (IPAG)
Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften Sankt Augustin / AOK Bundesverband / BKK / Bundesverband der Betriebskrankenkassen / Bundesverband der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften / Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen / Bundesverband der Unfallkassen / IKK Bundesverband / Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V. / Arbeiter-Ersatzkassen-Verband (AEV)


37. zur Detailansicht von Mobile Rehabilitation/Implementation eines Modells in die Regelversorgung
Kreuznacher Diakonie, Rehabilitationsmedizinischer Dienst / Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (ISO)

Drucken / Speichern
nach oben