Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Entwicklung einer Leistungsklassifikation in der beruflichen Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung (LBR)

Die Entwicklung einer Leistungsklassifikation für die berufliche Rehabilitation (LBR) der deutschen Rentenversicherung stellt einen neuen Schritt in der Weiterentwicklung ihres Qualitätssicherungsprogramms in der beruflichen Rehabilitation dar.
Mit Hilfe der zu entwickelnden Klassifikation können die im Verlaufe einer beruflichen Rehabilitation erbrachten Leistungen mit definierten Qualitätsmerkmalen standardisiert dokumentiert und einrichtungsübergreifend verglichen werden. Die LBR wird zu einer Erhöhung der Transparenz der Leistungserbringung, zu einer Angleichung von bislang sehr heterogenen Begrifflichkeiten und Leistungsbezeichnungen in der beruflichen Rehabilitation und zu einer Annäherung der Leistungsgestaltung beitragen.
Die Entwicklung der Klassifikation erfolgt u. a. auf der Grundlage einer Bestandsaufnahme des bisherigen Leistungsangebotes und seiner Differenzierung, einer internationalen Literaturrecherche sowie Expertengesprächen. Die Ergebnisse einer Anwenderbefragung sowie eines Expertenworkshops zu dem ersten Klassifikationsentwurf bilden die Grundlage für eine Überarbeitung. Die so entstandene Klassifikation wird in der zweiten Projektphase in ca. 15 Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation im Hinblick auf Vollständigkeit, Eindeutigkeit und Praktikabilität getestet.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.07.2010


Abschluss:

31.10.2012


Art:

Gefördertes Projekt / Wissenschaftliche Arbeit


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Abstract

Entwicklung einer Leistungsklassifikation in der beruflichen Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung (LBR)

The development of a classification of vocational rehabilitation (LBR) provided by the German statutory pension insurance scheme marks a new step towards a further development of their quality assurance programme. An implementation of the developed classification enables a standardised documentation as well as a comprehensive comparison of performed services during the vocational rehabilitation process on the basis of defined quality attributes. Besides, LBR will lead to an increase of transparency of vocational rehabilitation processes and will allow a standardized use of terms and concepts in that field. The development of that classification is based on a survey and differentiation of present services, an international literature research and expert discussions. A revised LBR-version will be developed after conducting a user survey and an expert workshop. For further improvement, the classification will be checked for completeness and clarity and tested for usability by ca. 15 institutions offering vocational rehabilitation during the second phase of the project.


Referenznummer:

R/FO125349


Informationsstand: 07.03.2016