Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Dermatologische stationäre Rehabilitation bei atopischer Dermatitis Erwachsener

Nachdem Qualitätssicherung erst sektorell eingeführt wurde (VDR), wurde diese Aufgabe auch in die Berufsordnung der Ärzte übernommen und ist Teil des Sozialgesetzbuches V (§ 37 SGB V - Leitliniengestützte Kriterien für zweckmäßige und wirtschaftliche Leistungserbringung).

Ziel:
Mit der Leitlinie wird eine Hilfestellung für den Dermatologen, Hausarzt oder Gutachter und Kostenträger gegeben, welche Patienten mit atopischer Dermatitis (Neurodermitis) einer Rehabilitationsmaßnahme bedürfen im Unterschied zur ambulanten oder akut-stationären Behandlung.

Methoden:
Orientiert an dem Vorgehen der AWMF bildet Grundlage der Formulierung eine Literatursuche in den Datenbanken Medline und Dimdi.

Nach Abschluss der Implementierungsschritte wurde die Leitlinie in der 3. Auflage der Herausgeberreihe 'Dermatologische Qualitätssicherung' 2003 veröffentlicht.



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO2763


Informationsstand: 14.12.2004