Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Entwicklung einer evidenzbasierten Leitlinie für die Rehabilitation von Brustkrebspatientinnen

Ziel:
Im Rahmen der Qualitätssicherung in der Medizin fördert die DRV Bund (ehemals BfA) seit 1998 ein Leitlinienprogramm zur Erstellung von Prozess-Leitlinien in der Rehabilitation. Ziel dieses aktuellen Projektes ist die Erstellung einer evidenzbasierten Leitlinie für die Rehabilitation von Brustkrebspatientinnen.
Diese gliedert sich in 4 Phasen. Die ersten drei Phasen des Projektes sind abgeschlossen und die Leitlinie liegt als Entwurf vor. Ergänzend wurde eine Patientinnenbefragung in 10 Reha-Einrichtungen durchgeführt, um nach nationalen und internationalen Empfehlungen eine qualitativ hochwertige Leitlinie zu erstellen.

Methodisches Vorgehen und Ergebnisse:
Phase 1: Die Literaturrecherche bezog sich auf Leitlinien und Interventionen für Brustkrebspatientinnen nach der Primärtherapie. Die Bewertung der Artikel erfolgte nach den Evidenzgraden der Oxford Levels of Evidence und entspricht damit internationalen Standards. Es konnten 14 Therapiemodule konkretisiert werden, z. B. Sporttherapie, Physiotherapie, Psychologische Interventionen.
Phase 2: Die definierten Therapiemodule wurden mit den tatsächlich erbrachten Leistungen in der Rehabilitation verglichen, indem anhand der Klassifikation Therapeutischer Leistungen (KTL-Katalog 2000) die dokumentierten Leistungen im Jahr 2003 analysiert wurden. Es zeigten sich große Unterschiede im Hinblick auf die Inanspruchnahme der Therapiemodule sowohl zwischen den Patientinnen als auch zwischen den einzelnen Reha-Einrichtungen.
Phase 3: Die definierten Therapiemodule wurden mittels schriftlicher Befragung von 73 Rehakliniken und 33 Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Selbsthilfegruppen und einem Expertenworkshop im Januar 2006 in Berlin konkretisiert. Hinsichtlich der Empfehlungen zur Ausgestaltung der Therapiemodule bestand weitestgehende Einigkeit.
Phase 4: Die Implementation und Evaluation der Leitlinie in den Reha-Einrichtungen ist ab 2007 geplant.

Patientinnenbefragung:
Bundesweit wurden 800 Brustkrebspatientinnen in 10 Reha-Einrichtungen mittels eines standardisierten, anonymisierten Fragebogens zur Leitlinie befragt. Neben Fragen zu soziodemographischen und medizinischen Daten wurden Fragen zu den Zielen der Patientinnen in der Rehabilitation und zu ihren Bedürfnissen nach der Rehabilitation gestellt. Der Schwerpunkt der Befragung liegt jedoch auf den individuellen Einschätzungen der Wichtigkeit der Interventionen/ Therapiemodule während der Rehabilitation für die Patientinnen. Die Einschätzungen der Patientinnen bestätigen weitestgehend die Empfehlungen der Expertinnen und Experten.



Beginn:

01.02.2004


Abschluss:

31.12.2006


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Abstract

Development of an evidence based guideline for the rehabilitation of breast cancer patients

The German Pension Insurance Company (DRV) introduced a comprehensive program to develop guidelines for rehabilitation. A part of this program involves the development of guidelines especially for therapeutic interventions in rehabilitation of breast cancer patients. This project is divided into 4 phases:
1. A systematic review of the literature (Medline, Psyndex, PsychInfo, CINAHL, DIMDI and EBMR) was carried out in 2004.
2. An analysis of the treatments in rehabilitation hospitals was carried out using data from routine records of the year 2003 according to the Classification of Therapeutic Procedures (KTL).
3. A systematic survey was carried out with experts in breast cancer rehabilitation followed by a consensus conference with 32 experts from clinical and research areas of rehabilitation in 2006 in Berlin.
4. The implementation and evaluation of the guidelines in rehabilitation hospitals are planned for 2007.

In addition 800 breast cancer patients have been asked by a standardized questionnaire in terms of the individual rehabilitation goals and the relevance of therapeutic interventions in rehabilitation. Compared with the experts view patients agreed in most of the recommendations. A first version of the guideline will be issued at the beginning of the next year.


Referenznummer:

R/FO3442


Informationsstand: 22.06.2018