Inhalt

Blinde und sehbehinderte Interessentinnen gesucht (17.11.2017)

Weiterbildung zur Medizinischen Tastuntersucherin

Das Sozialunternehmen discovering hands® sucht blinde und sehbehinderte Frauen, die sich für eine Weiterbildung zur Medizinischen Tastuntersucherin (MTU) interessieren.

Eine Sehbehinderung ist Voraussetzung für die Tätigkeit, da blinde und stark sehbehinderte Frauen in der Regel über ein sehr gut geschultes Tastvermögen verfügten. Diese besondere Fähigkeit können sie zur taktilen Frühdiagnostik von Brustkrebs hervorragend einsetzen. Eine MTU erkennt erwiesenermaßen viel kleinere Gewebeveränderungen als ein Arzt.

Frauenarztpraxen und Kliniken setzen Medizinische Tastuntersucherinnen ein, um ihr Angebot der Brustkrebsfrüherkennung zu ergänzen und zu verbessern. Die MTU arbeitet im Praxisalltag weitgehend selbstständig, aber immer unter der Verantwortung eines Arztes.

Ob die Tätigkeit zu ihnen passt, können interessierte Frauen im Rahmen eines einwöchigen Assessments feststellen. Die nächsten Termine finden in Düren (04.12.17 - 08.12.17) und Berlin (22.01.18 – 25.01.18 sowie 12.03.18 – 15.03.18) statt.

Mehr Informationen gibt es im Internet: www.discovering-hands.de oder persönlich 0178/8712795 und anna.dammermann@discovering-hand.de.