Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Zeitlich befristete Erwerbsminderungsrenten: Gibt es eine Chance auf Return to Work? (ZEMI)

Hintergrund:
Die zeitliche Befristung von Erwerbsminderungsrenten (EM-Renten) impliziert eine Besserungsmöglichkeit des Gesundheitszustandes bzw. die Chance auf Wiedererlangung der vollen Erwerbsfähigkeit. Diese Phase ist daher von Interesse für die Rehabilitationsforschung. Bislang ist nicht bekannt, wie viele ErwerbsminderungsrentnerInnen derzeit ohne koordinierte Unterstützung den Weg zurück ins Erwerbsleben schaffen. In verschiedenen Projekten wurden jedoch bereits Charakteristika von EM-RentenantragstellerInnen und EM-RentenbezieherInnen sowie Maßnahmen und Einstellungen dieser Personengruppen zur Rückführung in das Erwerbsleben untersucht. Außerdem wurden Einflussfaktoren und förderliche Maßnahmen zur Rückführung in das Erwerbsleben ermittelt. Bisher konnten jedoch keine Erfolge erzielt werden, die Anlass zu einer dauerhaften Implementierung von Fördermaßnahmen gaben.

Methodisches Vorgehen:
Anhand von Routinedaten der Deutschen Rentenversicherung (DRV) sollen die vorhandenen erwerbsbiografischen Verläufe und damit in Verbindung stehende Charakteristika der zeitlich befristeten EM-RentnerInnen ausgewertet werden. Die bisher existierenden Interventionsansätze und deren Ergebnisse werden im Rahmen eines systematischen Reviews erfasst. Vertiefende Informationen zu diesen Interventionen werden durch leitfadengestützte ExpertInneninterviews mit den InitiatorInnen generiert. Eine abschließende ExpertInnendiskussion soll eine Bewertung der Ergebnisse und Ableitung von Handlungsempfehlung ermöglichen.

Erwartete Ergebnisse:
Durch die Datenanalyse kann ein aktuelles, klares Bild der Charakteristika von zeitlich befristeten EM-RentnerInnen gewonnen werden und durch das Review kann ein Überblick über bereits durchgeführte Projekte und Maßnahmen für die Rückführung der Zielgruppe ins Erwerbsleben geschaffen werden. Diese Informationen sollen für die weitere Planung des Umgangs mit zeitlich befristeten EM-RentnerInnen genutzt werden.



Beginn:

15.08.2016


Abschluss:

14.08.2018


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Verein zur Förderung der Rehabilitationsforschung e. V. Norderney



Weitere Informationen


Abstract

Limitation of reduced earning capacity pensions: Is there a chance of vocational integration?

Limitation of reduced earning capacity pensions (RECP) (in Germany) implicates that there is a chance to retrieve full earning capacity. Yet, it is unknown how many people receiving RECP are reintegrated into the labour market without professional assistance. Research projects revealed particular attitudes of people receiving RECP towards reintegration measures. Further research examined factors influencing reintegration, but none led to a permanent implementation of professional assistance for vocational integration.

Routine data from the German Pension Found will be analyzed regarding the characteristics and the history of employment of people receiving RECP. A systematic review will be conducted to identify existing research projects in which professional assistance is tested. Additional information on these research projects will be captured through interviews with the project staff. Conclusions on how to proceed with people receiving RECP and how to support their vocational integration will be derived from a discussion with all stakeholders.


Referenznummer:

R/FO125755


Informationsstand: 09.08.2018