Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Betriebliche Ansätze zur Integration behinderter und leistungsgewandelter Mitarbeiter/innen in der deutschen Automobilindustrie

In fünf repräsentativen deutschen Automobilwerken wurden erstmals die in der Praxis bestehenden akteursspezifischen Ansätze und Strategien zur innerbetrieblichen Integration behinderter und gesundheitlich beeinträchtigter Mitarbeiter/innen erfasst. Die mittels Dokumentenanalyse und Leitfadeninterviews mit relevanten betrieblichen Funktionsträgern erhobenen Daten betreffen verschiedene Maßnahmen, die unterschiedlich effektiv und praktikabel zur Beschäftigungssicherung und -förderung schwerbehinderter oder leistungsgewandelter Mitarbeiter von Betroffenen und Beteiligten eingeschätzt werden und in unterschiedlicher Weise akzeptiert sind. Es wird weiterer Handlungs- und Informationsbedarf aus Sicht der betrieblichen Praxis aufgezeigt.



Beginn:

01.01.2000


Abschluss:

30.07.2000


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung



Weitere Informationen


Abstract

Company strategies and programs for the integration of handicapped and deseased co-workers in the German automobil industry

Company approaches concerning workers with performance alterations or disablement are the focus of the research programme 'In-plant interventions in the German Car Industry to increase job opportunities for employees with (severe) disabilities.
The research was done in 2000 by the University of Trier and the International Research Unit for Work and Social Integration (IFASI). The purpose of the study was to capture, document, and analyse internal practices of occupational rehabilitation in five German factories. Taking a qualitative approach, 23 people of different company areas were interviewed and numerous documents were analysed.
Applied disability management strategies are reflected and success factors and barriers preventing inclusion pointed out.


Referenznummer:

R/FO2497


Informationsstand: 22.12.2004