Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Längerfristige Effektivität und Effizienz von beruflicher Rehabilitation und Integration psychisch kranker Menschen

Hintergrund:

In der aktuellen Diskussion um die Gestaltung der Gesundheits- und Sozialsysteme kommt der Bewertung von Effizienz und Effektivität von Hilfen eine wachsende Rolle zu. An der Versorgungswirklichkeit orientierte Studien, die evidenzorientierte Erfolgsmaße anwenden, sind im Bereich der beruflichen Rehabilitation psychisch kranker Menschen rar. Insbesondere besteht wenig Kenntnis hinsichtlich der langfristigen Effektivität und Effizienz solcher Programme.

Ziele und Methoden:

Aufbauend auf einer im Juni 2005 abgeschlossenen, kontrollierten Vergleichsstudie sollen längerfristige Wirkungen beruflicher Rehabilitations- und Integrationsprogramme nach 2 ¼ Jahren auf die Arbeits- und Lebenssituation psychisch Kranker beobachtet werden. Hierfür wird eine Indexgruppe (N=106) nach beruflicher Integration bzw. Rehabilitation mit einer Kontrollgruppe (N=75) bezüglich der Häufigkeit der Inanspruchnahme medizinischer, therapeutischer und finanzieller Leistungen über einen 2-Jahreszeitraum verglichen. Darüber hinaus werden sowohl psychosoziale als auch psychopathologische Parameter erhoben.



Beginn:

01.07.2005


Abschluss:

28.02.2007


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Förderverein Rehabilitationsforschung in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3426


Informationsstand: 17.11.2006