Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Zwischen Beruf und Pflege: Konflikt oder Chance? Strategie zur nachhaltigen Sicherung zukünftiger Pflege- und Produktivitätspotenziale in einer alternden Gesellschaft. Ein europäischer Vergleich.

Erwerbstätigkeit und häusliche Pflege gelten gemeinhin als unvereinbar. Das vorliegende Forschungsvorhaben will zeigen, dass eine konfliktarme Vereinbarung von Beruf und häuslicher Pflege möglich ist, wenn sie durch betriebliche und sozialpolitische Maßnahmen flankiert wird. So kann eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Pflegeversorgung in einer alternden Gesellschaft gelingen und neue Produktivitätspotenziale in Form hoch motivierter Arbeitskräfte können erschlossen werden. Die Untersuchung vergleicht individuelle und betriebliche Vereinbarungsstrategien in vier europäische Ländern (Deutschland, Großbritannien, Italien, Polen). Experteninterviews mit Vertreter/innen von Unternehmen/ Gewerkschaften und Recherchen von Tarif- und Betriebsvereinbarungen sowie internationaler 'best Practice'-Modelle bilden die Datengrundlage der Betriebsstudie. Die Betroffenenperspektive wird durch Sekundäranalysen europäischer Daten (EUROFAMCARE, SHARE/ELSA) und eine darauf aufbauende qualitative Primärerhebung erfasst.



Beginn:

01.01.2009


Abschluss:

31.12.2010



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3711


Informationsstand: 02.02.2016