Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Persönliches Budget für Menschen in einer Übergangsphase

Das Projekt richtet sich an Menschen, gleichgültig mit welcher Behinderung, und deren Angehörige, die sich für die Inanspruchnahme eines Persönlichen Budgets interessieren.

Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die eine alternative Tagesstruktur/Arbeit suchen oder in eine selbstständigere Wohnform umziehen möchten, soll der Zugang zum Persönlichen Budget erleichtern werden. Aus geographischen Gründen ist das Projekt auf die Landkreise Gießen, Lahn-Dill-Kreis, Marburg - Biedenkopf und den Wetteraukreis begrenzt. Besonders sollen Menschen angesprochen werden, die sich in einer Übergangsphase befinden:

1. Kinder, die einen Anspruch auf einen Integrationsplatz im Kindergarten haben und Maßnahmen der Frühförderung erhalten
2. Jugendliche, die ausgeschult werden und den Berufsbildungsbereich statt in einer WfbM auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt machen möchten
3. Erwachsene, die aus dem Elternhaus ausziehen möchten oder eine alternative Wohnform suchen
4. MitarbeiterInnen der WfbM, die einen alternativen Arbeitsplatz suchen.



Beginn:

01.01.2008


Abschluss:

31.12.2010


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales ( BMAS):
Projektförderung 'Strukturverstärkung und Verbreitung Persönlicher Budgets'



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3737


Informationsstand: 06.07.2018