Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

News

23.02.2024 | EU-weite Statistiken zu Menschen mit Behinderungen

Neuer Themenbereich bei Eurostat

Logo Eurostat

Eurostat, das Statistische Amt der Europäischen Union, hat einen neuen Themenbereich über Behinderung eingerichtet.

Dieser Bereich bietet umfassende Daten zu verschiedenen Aspekten: z. B. über Zugang zum Arbeitsmarkt, Zugang zur allgemeinen und beruflichen Bildung, Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologien, Einkommen und Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen.

Ziel ist es, einen EU-weiten Vergleich zur Lage von Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen und zu prüfen, ob sie gleichberechtigte Chancen und vollständige Teilhabe in allen Lebensbereichen haben.

Zur Seite: Thema Behinderung | Eurostat
(br)

16.02.2024 | REHADAT zu Gast im Podcast „Ich und mein Crohn“

Berufliche Teilhabe mit chronisch-entzündlicher Darmerkrankung

In der neuesten Folge des Podcasts „Ich und mein Crohn“ beleuchten Eva Eisch und Philipp Trögeler von REHADAT zusammen mit Kai Flockenhaus, der Stimme des Podcasts, das Thema der beruflichen Teilhabe von Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

Die Folge thematisiert nicht nur die spezifischen Hürden, die Betroffene im Berufsleben meistern müssen, sondern auch, wie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Kolleginnen und Kollegen unterstützend wirken können. 

 

Ein besonderer Fokus liegt auf den individuellen Anpassungen am Arbeitsplatz, die ermöglichen, dass Betroffene im Berufsleben teilhaben können. Von flexiblen Arbeitszeiten bis hin zu technischen Hilfsmitteln diskutiert die Runde eine Reihe von Maßnahmen, die den Arbeitsalltag für Menschen mit CED erleichtern können.

Der Podcast läuft auf allen gängigen Streamingplattformen. Jetzt reinhören 🎧!

Begeleitende Infos zur Podcastfolge finden Sie in der Ausgabe von REHADAT-Wissen „Ich vertraue auf mein Bauchgefühl″ sowie im detaillierten Ergebnisbericht der zitierten Online-Umfrage.

(EE)

29.01.2024 | Bitte teilnehmen!

Online-Umfrage zu Asthma im Arbeitsleben

Schriftzug NEU mit Ausrufezeichen

Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen und kann in enger Wechselwirkung mit der beruflichen Tätigkeit stehen. Um mehr über die Arbeitssituation von Menschen mit Asthma zu erfahren, führt REHADAT jetzt eine Online-Umfrage durch.

Gefragt wird unter anderem, wie sich die Beschwerden auf den Arbeitsalltag auswirken, wie das kollegiale Umfeld reagiert und welche Form der Unterstützung als besonders hilfreich erlebt wird.

Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym und dauert etwa 25 Minuten. Teilnehmen können alle berufstätigen Menschen mit Asthma. Die Ergebnisse werden u. a. in eine Ausgabe der Reihe REHADAT-Wissen zum Thema Asthma einfließen. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Zur: Umfrage Asthma | REHADAT-Wissen
(br)

26.01.2024 | Neue Ausschreibung:

Stipendien am Promotionskolleg JUST. Gerechte und nachhaltige Transformation (Uni Kassel/Hans-Böckler-Stiftung)

Logo Promotionskolleg PK 056 (Uni Kassel/Hans-Böckler-Stiftung)

Aus Mitteln der Hans-Böckler-Stiftung werden voraussichtlich sechs Promotionsstipendien für das Promotionskolleg „Just and sustainable transformation (JUST). Gerechte und nachhaltige Transformation.“ (PK 056) an der Universität Kassel vergeben. Behandelt werden sollen zentrale Fragen, die sich aus den gesellschaftlichen Herausforderungen zur sozial-ökologischen Transformation ergeben.

Insgesamt stehen vier Themencluster im Mittelpunkt des Kollegs

01) Sozial-ökologische Nachhaltigkeit durch transformative Bildung

02) Barrierefreiheit und Teilhabe in der Freiraum-, Stadt- und Landschaftsplanung

03) Diversität und Inklusion für nachhaltige Unternehmen und Lieferketten

04) sozialer Rechtsstaat und demokratische Institutionen in Strukturwandelregionen.

Bewerbungszeitraum: 15.02.-31.05.2024

Erwünscht sind vorzugsweise Bewerbungen aus den Gesellschafts-, Rechts-, Wirtschafts- und Bildungswissenschaften sowie den Disability Studies, der Arbeitspsychologie und Planungswissenschaft.

Die gesamte Ausschreibung findet sich auf der Webseite der Universität Kassel:
https://www.uni-kassel.de/forschung/just/aktuelles/ausschreibung-fuer-promotionsstipendien

(Quelle: Universität Kassel)

(JS)

17.01.2024 | BMAS-Bundesprogramm rehapro

Modellprojekte des dritten Förderaufrufs neu in REHADAT-Forschung eingestellt

Logo BMAS-Bundesprogramm rehapro

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) setzt das Bundesprogramm "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben − rehapro" aktuell in der dritten Förderrunde um. Gefördert werden Modellvorhaben zur Stärkung der Rehabilitation. Das Programm richtet sich an Jobcenter und Träger der gesetzlichen Rentenversicherung.

Die Bewilligung der Förderanträge des dritten und letzten Förderaufrufs ist abgeschlossen. Am dritten Förderaufruf nehmen insgesamt 20 Modellprojekte teil: 6 Projekte aus dem SGB II-Bereich und 14 Projekte aus dem SGB VI-Bereich. Die ersten Projekte des dritten Förderaufrufs sind am 01.01.2024 gestartet.

Im Portal REHADAT-Forschung sind die ersten rehapro-Projekte des dritten Förderaufrufs neu eingestellt. Alle weiteren Projekte werden ebenfalls veröffentlicht unter:

BMAS-Förderprogramme rehapro | REHADAT-Forschung
(siehe Projekte unter der Rubrik BMAS-Projektförderung rehapro – Dritter Förderaufruf)

(JS)

11.01.2024 | "Gemeinsamer Grundantrag für Reha- und Teilhabeleistungen"

Alle Infos zum Projekt auf der BAR-Themenseite und im Projekt-Rundbrief

Logo Reha-Antrag BAR-Frankfurt

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR) bietet auf Ihrer Homepage eine eigene Themenseite zum aktuellen Projekt „Gemeinsamer Grundantrag für Reha- und Teilhabeleistungen“ an. Dort sind alle wichtigen Informationen zu dem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Projekt dargestellt.

Updates und Neuigkeiten zum Projekt werden zweimal im Jahr in einem Rundbrief verschickt.

Im Fokus des Projekts steht die Entwicklung und Erprobung eines trägerübergreifend abgestimmten (digitalen) Antrags für Reha- und Teilhabeleistungen, mit dem grundsätzlich alle Leistungen aller Reha-Träger beantragt werden können (im Folgenden „Reha-Antrag“), sowie die Entwicklung einer Strategie zur Einführung dieses „Reha-Antrags“ in die Praxis.

Hier geht es zur Projekt-Themenseite:
Gemeinsamer Grundantrag für Reha- und Teilhabeleistungen (bar-frankfurt.de)

Hier geht es zur Anmeldung für den Rundbrief:
Projekt-Rundbrief (bar-frankfurt.de)

Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

(JS)

 

14.12.2023 | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung lädt ein

Virtuelle Abschlusstagung am 14.02.2024: Zukunft digitaler Teilhabe von Menschen mit Behinderung

Logo Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)

Ab sofort können Sie sich für die Abschlusstagung des Projekts „Zukunft digitaler Teilhabe von Menschen mit Behinderung – Chancen, Risiken und Lösungsmöglichkeiten (digitaleTeilhaBe) anmelden.

Die Online-Tagung wird am 14. Februar 2024 von 13 bis 16 Uhr stattfinden. Veranstalter ist das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb).

Spätestens die Corona-Pandemie hat gezeigt: Digitale Medien sind sehr wichtig, um die Teilhabe für Menschen mit Behinderung zu stärken.

  • Vor welchen Herausforderungen stehen Menschen mit Behinderungen bei der digitalen Teilhabe im Arbeitsleben?
  • Welche Hürden gibt es? Wie wird damit umgegangen und welche Bewältigungsstrategien werden angewandt?
  • Und letztendlich – welche Lösungen braucht es, um digitale Teilhabe umfassend zu gewährleisten?

In der Abschlussveranstaltung sollen zentrale Ergebnisse und Erkenntnisse aus der Projektarbeit vorgestellt und die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch geboten werden.

Weitere Informationen zur Abschlusstagung und den Link zur Anmeldung erhalten Sie hier:
https://www.f-bb.de/unsere-arbeit/veranstaltungen/zukunft-digitaler-teilhabe-von-menschen-mit-behinderung-digitale-teilhabe-abschlussveranstaltung/

Quelle: Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)

(JS)

08.12.2023 | Schneller Einstieg und gebündelte Inhalte

Relaunch der REHADAT-Homepage

Ausschnitt REHADAT-Homepage: Gut informiert mit REHADAT. REHADAT ist das zentrale unabhängige Informationsangebot zur beruflichen Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Mehr erfahren. Grafik: mit Strichen verbundene Punkte

Wir haben unsere Einstiegsseite überarbeitet, damit Sie sich in der Vielfalt unserer Informationen besser orientieren und das von Ihnen Gesuchte schneller finden können.

 

 

Auf der neuen Startseite gibt es z. B.  Antworten auf diese Fragen:

  • Was sind die REHADAT-Portale?
  • Welche Themen bietet REHADAT?
  • Für welche Zielgruppen ist REHADAT gemacht?
  • Wie suche ich in REHADAT?
  • Was gibt es für Neuigkeiten in REHADAT?

In der neuen Mediathek finden Sie gebündelt unsere:
Social Wall, Erklärvideos, Apps, Podcast-Episoden, interaktive Grafiken, Verzeichnisse und REHADAT-kompakt.

Zur neuen Startseite: Einstieg | REHADAT

04.12.2023 | Zahl der Studierenden mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen gestiegen

Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch

Ausschnitt Titelblatt

Mit der dritten bundesweiten Befragung von Studierenden mit gesundheitlicher Beeinträchtigung lässt sich aufgrund eines neuen Befragungsdesigns erstmals die Situation von Studierenden mit und ohne studienerschwerende Beeinträchtigung vergleichen. So können besondere Herausforderungen für Studierende mit studienerschwerender Beeinträchtigung verlässlich identifiziert werden.

Die Zahl der Studierenden mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen hat sich vom Jahr 2016 bis zum Jahr 2021 von 11 Prozent auf nunmehr 16 Prozent erhöht. Besonders deutlich ist der Anstieg von Studierenden mit psychischen Erkrankungen. Ihr Anteil ist von 2016 bis 2021 um 12 Prozentpunkte angewachsen, von 53 Prozent auf 65 Prozent. Das sind 20 Prozentpunkte mehr als noch im Jahr 2011.

Die Daten für „best3“ wurden im Sommer 2021 im Rahmen der integrierten „Studierendenbefragung in Deutschland“ erhoben und wissenschaftlich ausgewertet. Mehr als 188.000 Studierende von 250 Hochschulen haben sich beteiligt, darunter 30.000 mit einer studienerschwerenden gesundheitlichen Beeinträchtigung. 

Mehr Informationen: Beeinträchtigt Studieren | REHADAT-Statistik
(br)

28.11.2023 | Neuigkeiten zur beruflichen Teilhabe

REHADAT-Newsletter veröffentlicht

Logo REHADAT-Newsletter

Der neue REHADAT-Newsletter ist soeben erschienen – mit vielen Neuigkeiten zu REHADAT und zur beruflichen Teilhabe im Allgemeinen. Lesen Sie in dieser Ausgabe über folgende Themen:

  • REHADAT-Wissen: Ich vertraue auf mein Bauchgefühl
  • Die ICF verstehen: Zwei Erklärvideos und ein REHADAT-kompakt
  • Urteil des Monats: Kein Zusatzurlaub bei Unkenntnis
  • Neue Podcast-Episode: Mit Lernbehinderung zum Inklusionsexperten
  • IW-Trends: Teilhabe am Arbeitsleben mit Long COVID
  • Aktuelles Verzeichnis: Über 1.000 Inklusionsbetriebe in Deutschland
  • Neue Projekte zu Rehabilitation, Teilhabe am Arbeitsleben und Digitalisierung
  • Ansprechstellen für behindertengerechtes Bauen und Wohnen
  • Beispielhafte Inklusion im Arbeitsleben – Annedore-Leber-Preis 2024
  • Neue Termine für Online-Seminare: GdB, Ausgleichsabgabe und Hilfsmittel

Wir wünschen eine interessante Lektüre! Hier können Sie den Newsletter aufrufen: www.rehadat.de/newsletter/aktuelle-ausgabe
(Br)