Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt
Erfolgsfaktoren beruflicher Rehabilitations- und Integrationsprozesse – eine Analyse individueller Verläufe in Berufsförderungswerken (BRIV)

Beschreibung / Inhalte

Das Modellvorhaben zielt auf einen praxisrelevanten Beitrag zur Erhöhung der Wirksamkeit von LTA Maßnahmen durch die Vermeidung diskontinuierlicher Verläufe bei zweijährigen Qualifizierungen (Umschulungen) in BFW. Modellhaft wird die Frage der Prävention solcher Verläufe und der Wiederherstellung von Kontinuität im Falle eines vorzeitigen Maßnahmenendes mit einer unklaren Teilhabeperspektive aus der Perspektive aller Prozessbeteiligten (Teilnehmer*innen/ RehaTräger/ BFW) beleuchtet, mit dem Ziel der Erarbeitung konkreter Handlungsempfehlungen. Während der 5-jährigen Laufzeit wird die Datengrundlage durch ein Mixed Method Design qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden sowohl in retrospektiver als prospektiver Hinsicht gewonnen und in Form von Zukunftswerkstätten unter Einbeziehung externer Expertise schrittweise für die Erarbeitung der Handlungsempfehlungen genutzt. Die Fokussierung diskontinuierlicher Verläufe öffnet die Perspektive der bisherigen Forschungsanstrengungen zum Thema des Abbruchgeschehens in BFW. Über den Institutionstypus BFW hinaus werden generalisierbare Erkenntnisse erwartet. Die BFW Bad Wildbad und Birkenfeld bilden die Praxisfelder des Modellvorhabens ab und unterstützen die Forschung umfassend.

Projektdaten

Beginn:

01.01.2022


Abschluss:

31.12.2026


Fördernummer:

0421/40-64-50-81

Kostenträger:

  • Deutsche Rentenversicherung Bund; Weiterentwicklung der beruflichen Rehabilitation

ICF-Bezug des Projekts:

  • Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Ohlbrecht, Heike, Prof. Dr. | 
  • Detka, Carsten, Dr. | 
  • Thomas, Joachim, Prof. em. Dr.

Mitarbeitende:

  • Dreßke, Stefan, Dr.

Institutionen:

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Prof. Dr. Heike Ohlbrecht, Dr. Carsten Detka
Zschokkestr. 32
39104 Magdeburg
Telefon: 0049 391 67 56536 E-Mail: heike.ohlbrecht@ovgu.de
Homepage: https://www.soz.ovgu.de/Mikrosoziologie.html

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Prof. em. Dr. Joachim Thomas

Referenznummer:

R/FO126063


Informationsstand: 22.05.2023