Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt Modellprojekt
punktgenau

Beschreibung / Inhalte

Das lebensweltbezogene Fallmanagement schafft eine innovative, niederschwellige und aufsuchende Unterstützungsmöglichkeit für Leistungsempfänger*innen der Jobcenter. Zielgruppe sind Menschen, welche aufgrund fehlender Erwerbsfähigkeit bzw. starker gesundheitlicher Einschränkungen den regulären Beratungs- und Fördermöglichkeiten der Jobcenter nicht zur Verfügung stehen. Durch einen individuellen und ganzheitlichen Ansatz werden Hilfestellungen in allen Lebensbereichen angeboten, mit dem Ziel soziale Teilhabe, Hilfe zur Selbsthilfe und die Erwerbfähigkeit der Menschen zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

Anhand der Erfahrungen aus dem Modellprojekt werden Verfahren und Abläufe zwischen den Jobcentern und Sozialleistungs- und Rehabilitationsträgern entwickelt, um stabile Strukturen für einheitliche und koordinierte Fallabläufe zu entwickeln.
Die Zusammenarbeit zwischen den Jobcentern und Sozialleistungs- und Rehabilitationsträgern wird gestärkt, weiterentwickelt und optimiert.
Ziel ist Hilfe aus einer Hand.

Projektdaten

Beginn:

01.04.2022


Abschluss:

31.10.2026


Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages; Bundesprogramm "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro" (zweiter Förderaufruf)

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Kiendl, Manfred

Mitarbeitende:

  • Graml, Anika | 
  • Gschwendtner, Markus

Institutionen:

Jobcenter Stadt Regensburg
Im Gewerbepark D83
93059 Regensburg
Telefon: 0941 64090 288 E-Mail: jobcenter-regensburg.punktgenau@jobcenter-ge.de

Jobcenter Landkreis Regensburg

Referenznummer:

R/FO126044


Informationsstand: 17.06.2022