Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt Modellprojekt
Modellprojekt: Chancen der Digitalisierung für die selbstbestimmte Arbeitsmarktqualifizierung von Menschen mit Schwerbehinderung

Beschreibung / Inhalte

Das Projekt verfolgt das Ziel, fördernde und hemmende strukturelle Faktoren an der Schnittstelle zwischen WfbM und dem ersten Arbeitsmarkt zu erforschen. Im Ergebnis sollen bedarfsgerechte Handlungsoptionen und Best-Practice-Modelle entwickelt werden, um die Übergänge von WfbM in den ersten Arbeitsmarkt mithilfe digitaler Bildung zu verbessern. Im Rahmen des Vorhabens wird ein digitales Strategiekonzept erstellt, das Leitlinien und Maßnahmen zur Arbeitsmarktintegration durch digitale Bildungsmaßnahmen im Rahmen der Übergangsförderung bundesweit übertragbar macht.

Projektdaten

Beginn:

01.03.2023


Abschluss:

28.02.2026


Fördernummer:

AGF.00.00001.22

Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Zuwendung aus dem Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben

ICF-Bezug des Projekts:

  • Die ICF wird genutzt, z. B. durch den Einsatz von ICF-basierten Instrumenten / Skalen zur Beschreibung von Untersuchungsvariablen, Verlaufsdokumentation, Ergebnismessung.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Kolhoff, Ludger, Prof. Dr.

Mitarbeitende:

  • Hartung-Ziehlke, Julia, Dr. | 
  • Frankenstein, Karen, Dr. | 
  • Bruhn, Heiko | 
  • Engelkes, Dörte Ulka | 
  • Klockenhoff, Anja | 
  • Schulze, Insa | 
  • Sprengel, Justus Hagen

Institutionen:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften - Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Salzdahlumer Str. 46/48
38302 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 939 37430 E-Mail: k.frankenstein@ostfalia.de
Homepage: https://blogs.sonia.de/disam-modellprojekt/

Genossenschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Norddeutschland eG
Uwe Hiltner, Hauptamtlicher Vorstand
Salzburger Str. 22
39387 Oschersleben
Homepage: https://www.gdw-nord.de

Model project: Opportunities of digitalisation for the self-determined labour market qualification of people with severe disabilities

The project aims to research structural factors that promote and hinder the interface between sheltered workshops and the primary labour market. As a result, demand-oriented options for action and best practice models will be developed to improve the transitions from sheltered workshops to the primary labour market with the help of digital education. As part of the project, a digital strategy concept will be developed that makes guidelines and measures for labour market integration transferable nationwide through digital education measures transferable nationwide in the context of transition support.

Referenznummer:

R/FO126104


Informationsstand: 03.11.2023