Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt Wissenschaftliche Arbeit
Evaluation der Einheitlichen Ansprechstellen für Arbeitgeber*innen, betrachtet als Soziale Innovation im Eco-System von Rehabilitationssystem und Arbeitsmarkt (EvaEfA)

Beschreibung / Inhalte

Die Einheitlichen Ansprechstellen für Arbeitgeber*innen (EAA; § 185a SGB IX) stellen eine Innovation in Rehabilitationssystem und Arbeitsmarkt dar. Konzeptionell übernehmen die EAA eine „Lotsenfunktion“ im System der beruflichen Rehabilitation. Konkret informieren, beraten und unterstützen die EAA Arbeitgeber*innnen bei der Ausbildung, Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Im Rahmen des vom Inklusionsamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) geförderten Projektes EvaEfA wird das Potenzial der neu eingerichteten EAA aus der Perspektive sozialer Innovation im Mixed-Method-Design eruiert. Untersucht wird die Wirkung und Funktion der EAA im System vorhandener Instrumente im Kontext der beruflichen Rehabilitation.

Dazu werden Expert*inneninterviews und Fokusgruppen durchgeführt, um mögliche Unterschiede in Bezug auf Arbeitsweisen, regionale Spezifika, Kooperationen und Wirkungen der EAA zu rekonstruieren. Über eine Netzwerkanalyse wird die Akteur*innenkonstellation der EAA erschlossen und Kommunikations- und Interaktionsprozesse innerhalb des Netzwerks erforscht.

Ziel ist die Erarbeitung eines Vernetzungshandbuchs, das sich vorrangig an Praktiker*innen richtet. Ein wissenschaftlicher Status Quo-Bericht über die Implementierung der EAA im Rheinland soll u.a. die Wirkung der EAA auf inklusive Prozesse am Arbeitsmarkt beleuchten.

Projektdaten

Beginn:

01.03.2023


Abschluss:

28.02.2025


Kostenträger:

  • Das Projekt wird vom Inklusionsamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) finanziert.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Kuhn, Jörg-Tobias, Univ.-Prof. Dr. | 
  • Pelka, Bastian, PD Dr.

Mitarbeitende:

  • Lamb, Sarah | 
  • Sartor, Teresa | 
  • York, Jana, Dr.

Institutionen:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Rehabilitationswissenschaften
Methoden der empirischen Bildungsforschung
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 755 5073 E-Mail: tobias.kuhn@tu-dortmund.de
Homepage: https://aig.reha.tu-dortmund.de/projekte/evaefa/

Projektpartner*innen:
LVR-Inklusionsamt Köln

Referenznummer:

R/FO126106


Informationsstand: 03.11.2023