in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Implementierung von Inklusionskompetenz bei der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (IvIK)

Zielsetzung:

Übergeordnetes Ziel des Projektes ist die Verbesserung der nachhaltigen Inklusion schwerbehinderter Menschen in den Arbeitsmarkt durch Sensibilisierung der Unternehmen der Kammerregion. Erreicht werden soll dies durch die Einrichtung einer Beratungsstelle 'lntegrationsberatung' im Fachbereich Demografie und moderne Arbeit der SIHK zu Hagen.

Angebot:

Das Angebot umfasst unter anderem individuelle Beratungen, Potenzialanalysen, Kontaktvermittlung zu relevanten regionalen Institutionen (Agentur für Arbeit, Jobcenter, lntegrationsfachdienste, Werkstätten für behinderte Menschen, Berufsbildungswerke, Berufsförderungswerke sowie die Begleitung der Mitgliedsunternehmen bei der Einrichtung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen für schwerbehinderte Menschen. Den Mitgliedsunternehmen werden Informationen zu technischen Hilfen und finanzieller Unterstützung angeboten, für spezifische Fragen und individuelle Bedarfslagen wird an regionale Partner vermittelt.

Neben der grundlegenden aufschließenden Arbeit für die lnklusionsthematik, richtet sich der Fokus der Beratung zunächst auf die Betrachtung und Analyse der Wertschöpfungskette in den Unternehmen, um aufzeigen zu können, an welchen Stellen schwerbehinderte Menschen entsprechend ihrem Leistungsvermögen eingebunden werden können. Ziel ist die Unterstützung der Mitgliedsbetriebe der SIHK zu Hagen bei der Bewältigung der zu erwartenden arbeitsmarktpolitischen Herausforderungen und der Erschließung bisher unzureichend berücksichtigter Potenziale schwerbehinderter Menschen für Ausbildung und Beschäftigung.

Das Projekt wird flankiert durch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, wie die Nutzung der Kammerzeitschrift zur lnformationsverbreitung, die Erstellung eines Info-Flyers und die Vorstellung der Arbeit der Beratungsstelle und des Integrationsberaters bei den Netzwerkpartnern der Kammer durch lnformationsveranstaltungen.

Nachhaltigkeit:

Zur Sicherung nachhaltiger Ergebnisse ist die Integrationsberatung nach Ende des Projektes als Erweiterung des Dienstleistungskataloges der SIHK zu Hagen in ein dauerhaftes Regelangebot überführt und mit entsprechenden personellen Ressourcen ausgestattet worden.



Beginn:

15.03.2013


Abschluss:

14.03.2015


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Förderprogramm: Handlungsfeld 4 der Initiative Inklusion (IvIK)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125527


Informationsstand: 29.11.2019