Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt
Berufliche Qualifizierung Gehörloser zum Gebärdensprachlehrer und Entwicklung einer multimedialen Grammatik für Deutsche Gebärdensprache

Beschreibung / Inhalte

Inhalt:

Für Gebärdensprachdolmetscher und -dolmetscherinnen gibt es inzwischen in Deutschland ein gutes Dutzend von berufsqualifizierenden voll- oder nebenberuflichen Ausbildungen, für gehörlose Gebärdensprachlehrer und -lehrerinnen gibt es jedoch bis heute trotz großen Bedarfs noch keinerlei Ausbildungsmöglichkeiten. Dies liegt zum einen an den fehlenden Lehr- und Lernmaterialien und einer die Gebärdensprachlehre absichernden DGS-Grammatik.

Projektziele:

Dieses vieles blockierende Defizit soll durch das geplante Forschungs- und Praxisprojekt behoben werden, in dem folgende Arbeiten durchgeführt werden:
  • Erhebung, Dokumentation und schriftlich/ graphisch wie multimediale Aufbereitung eines die Gebärdensprachlehre fundierende DGS-Grammatik unter Einbeziehung gehörloser Fachleute,
  • Entwicklung und Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen für gehörlose Gebärdensprachkursleiter
  • Entwicklung, Überarbeitung und Evaluierung von Lehr-/Lernmaterialien zur DGS-Lehre.

Projektdaten

Beginn:

01.04.2003


Abschluss:

30.09.2006


Fördernummer:

Va3 - 58 330 - 3

Kostenträger:

  • Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg
  • früher: Behörde für Soziales und Familie Hamburg
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Prillwitz, Siegmund, Prof. Dr. (emeritiert)

Institutionen:

Universität Hamburg
Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser
Binderstraße 34
20146 Hamburg
Homepage: http://www.sign-lang.uni-hamburg.de

Referenznummer:

R/FO2757


Informationsstand: 14.04.2020