Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: } Gefördertes Projekt Modellprojekt
INN Aktion - berufliches Clearing- und Teilhabeprojekt

Beschreibung / Inhalte

Der Zugang zum Arbeitsmarkt für Menschen mit psychischen Erkrankungen und / oder stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen sowie Doppeldiagnosen mit oder ohne festgestelltem Grad der Behinderung ist auch in Anbetracht der derzeit guten Arbeitsmarktsituation schwierig. Längerfristige Arbeitslosigkeit bedingt eine zunehmende Entfremdung vom Geschehen und den Anforderungen des Arbeitsmarktes sowie unrealistische Einschätzungen der eigenen Möglichkeiten.

Das Projekt INN Aktion dient einerseits als Clearingstelle der medizinisch beruflichen Rehabilitation und schafft andererseits wieder ein Sprungbrett in den 1. oder 2. Arbeitsmarkt bzw. bahnt eine medizinische Rehabilitationsmaßnahme oder das Beantragen einer EU-Rente an.

Das Projekt wird von den Trägern Anthojo und bfz gemeinsam durchgeführt: während die bfz gGmbH für berufliche Qualifizierung steht, bilden die gesundheitliche Stabilisierung und die Erweiterung der Handlungsfähigkeit den inhaltlichen Schwerpunkt von Anthojo.

Durch die Arbeitstrainingsmaßnahmen sowie die berufliche Belastungserprobung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer beruflichen Orientierung begleitet und schrittweise gecoacht. Die Arbeitsanforderungen werden im Baukastensystem an das Leistungsniveau der Teilnehmer angepasst und so die berufliche Belastbarkeit gesteigert. In regelmäßigen Reflektionsgesprächen werden individuelle Prozesse evaluiert und Problemlagen sowie (Neu-)Ausrichtung der Grob- und Feinziele der Teilnehmenden besprochen.

Es werden unterschiedliche Tätigkeitsfelder auf verschiedenen Pferdehöfen angeboten, in denen stufenweise die Anforderungen gesteigert werden können aber nicht müssen. Folgende Bereiche sind derzeit möglich:
1. Handwerk
2. Garten-Landschaftspflege
3. Tierpflege

In verschiedenen Tätigkeitsfeldern ist eine fachliche Qualifizierung möglich: Metall, Küche, kaufmännisch, EDV sowie Bewerbungstraining.

Parallel werden die Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise Flexibilität, soziale Kompetenz, Lernfähigkeit, arbeitsbezogenes Problembewusstsein und Kulturtechniken trainiert.

Projektdaten

Beginn:

01.05.2012


Abschluss:

laufend


Kostenträger:

  • Agentur für Arbeit Rosenheim
  • Jobcenter Landkreis Rosenheim
  • Jobcenter Stadt Rosenheim
  • Regierung von Oberbayern

ICF-Bezug des Projekts:

  • Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Schädler, Marion | 
  • Mauras, Chantal

Mitarbeitende:

  • Scheitl, Christine | 
  • Posch, Manfred | 
  • Vosdellen, Moritz

Institutionen:

Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH
Marion Schädler (Dipl. Päd./Dipl. Soz.wirtin)
Gießereistrasse 43
83022 Rosenheim
Telefon: 08031-2073 537 E-Mail: schaedler.marion@ro.bfz.de
Homepage: http://www.bfz.de

Anthojo GmbH
Chantal Mauras (Ergotherapeutin)
Telefon: 0171 7998529 Homepage: http://www.anthojo.de

Mauras, Chantal; Schädler, Marion (2014): Arbeit und Sucht sind kein Widerspruch. Das Modellprojekt INN Aktion auf einem Pferdehof. Ergotherapie und Rehabilitation (53. Jahrgang, Heft 9, September 14), Seite 19-22

INN Aktion - berufliches Clearing- und Teilhabeprojekt

The model project INN sponsored by Anthojo and bfz serves as a medical professional clearinghouse for people with psychological and/or dependency disorders. By means of a diagnostic stress test,therapy-oriented work training and occupational qualification, including professional coaching, either a springboard is created into the first job market, a medical rehabilitation measure is initiated or an application is made for an invalidity pension. The model character of this project consists in the cooperation between two differently oriented providers as well as in the sponsorship from three different financial supporters (SGB II, SGB III and SGB XII).

Referenznummer:

R/FO125590


Informationsstand: 14.04.2020