in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Zurück in mein Leben - Wiedereinstieg in das Berufsleben nach Krebs

Der Weg zurück an den Arbeitsplatz ist bei onkologischen Erkrankungen komplex. Betroffene beklagen einen diffusen Paragraphen- und Behördendschungel oder empfinden Ungerechtigkeiten bei der Unterstützung durch Sozialversicherungsträger und Unternehmen. Ein Beratungsangebot der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft ist darauf abgestimmt, Menschen in dieser Lebenssituation zu unterstützen.

Seminare, Gruppen- und Einzelberatungen:
- Aufheben von Informationsdefiziten
- Vermitteln von weiterführenden Hilfen
- gezielt praktische Begleitung
- psychologische Krisengespräche
- Verbesserung der Lebensqualität und Steigerung des subjektiven Wohlbefindens
- Fördern und steigern des Selbsthilfepotentials
- Integration statt Isolation
- Tipps zur beruflichen Gesprächsführung und Jobcoaching
- Stressbewältigung und mobilisieren von persönlichen Ressourcen
- Orientierung und Aufklärung bei sozialrechtlichen Fragen
- Informationen zu Nebenwirkungen nach Therapien
- Hinweise und Umgangsmöglichkeiten zum Erschöpfungssyndrom Fatique
- Informationen und Hilfen bei Leistungen zur Teilhabe
- Gesprächsangebote

Im Beratungsangebot lernen die Teilnehmer sich der veränderten Lebenssituation anzupassen, erhalten erweiterte Informationen für ein Leben mit der Krebserkrankung und entwickeln Problemlösungsstrategien.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.01.2015


Abschluss:

31.12.2017


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


gefördert durch die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland und die Lotterie Glücksspirale



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125733


Informationsstand: 19.07.2016