in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Leitung des Sekretariats des Deutschen Behindertenrates im Jahr 2018

Das Projekt zielt auf die Stärkung des Netzwerkes der Behindertenverbände auf Bundesebene, die sich im Aktionsbündnis des Deutschen Behindertenrates (DBR) zusammengefunden haben. Den dort zusammenarbeitenden Verbänden soll damit besser ermöglicht werden, Anspruch von Menschen mit Behinderungen auf umfassende Teilhabe an der Gestaltung öffentlicher Angelegenheiten auf Bundesebene wahrzunehmen und auszufüllen, aber auch die Partizipation von Menschen mit Behinderungen über die sie vertretenden Organisationen an politischen Entscheidungsprozessen zu erleichtern und zu unterstützen.

Gestärkt werden soll die organisatorische Dimension, aber auch die inhaltlich-fachliche Arbeit des DBR, der seitens der Bundespolitik, aber auch von seinen Mitgliedsverbänden in erheblich stärkerem Maße gefordert und angefragt wird, behindertenpolitische Expertise für politische Diskussions- und Entscheidungsprozesse zu generieren. Der Umfang dieser Arbeit ist in vergangenen Jahren deutlich gestiegen und wird angesichts der konkret beabsichtigten Aktivitäten 2018 noch weiter steigen. Das stellt das DBR-Sekretariat vor immer größere Herausforderungen. Auch unter Berücksichtigung und Einbindung erheblicher verbandlicher Eigenressourcen bedarf es der Förderung durch den Partizipationsfonds.

Die beabsichtigten Verbesserungen wirken zugunsten von Menschen mit Behinderungen, denn im DBR haben sich alle wichtigen Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen zusammengeschlossen - sie repräsentieren mehr als 2,5 Millionen Betroffene in Deutschland; im DBR können die Interessen behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen, die in den Mitgliedsverbänden organisiert sind, verbandsübergreifend gebündelt und vertreten werden.



Beginn:

01.01.2018


Abschluss:

31.12.2018


Art:

Gefördertes Projekt / Eigenprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
im Rahmen des Bundesprogramms zur Förderung der Partizipation von Menschen mit Behinderungen und ihrer Verbände an der Gestaltung öffentlicher Angelegenheiten (§ 19 BGG, Förderrichtlinie vom 26.10.2016)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125860


Informationsstand: 27.08.2019