in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Arbeit.Selbst.Bestimmt.

Im Projekt 'ARBEIT.SELBST.BESTIMMT' geht es um die Nutzung des persönlichen Budgets für die Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Ziel ist, die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu erreichen.
Dazu wird der erste Budgetassistenzdienst für Erwerbstätigkeit aufgebaut.
Das erfolgt modellhaft in Berlin und soll langfristig bundesweit etabliert werden.

Die 'Budgetassistenz für Erwerbstätigkeit' ist eine individuelle Hilfe für Menschen mit Lernschwierigkeiten und/oder Mehrfachbehinderung zur eigenverantwortlichen Beschaffung und Gestaltung von Arbeitsmöglichkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Potentiale arbeitsfähiger Erwerbspersonen mit Behinderung lassen sich am effektivsten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erproben. Das Projekt ARBEIT.SELBST.BESTIMMT. möchte den Kompetenzerwerb von Menschen mit Lernschwierigkeiten und/oder Mehrfachbehinderung fördern und ein selbstbestimmtes Arbeitsleben ermöglichen.

Menschen mit Lernschwierigkeiten, die bereits über Erfahrungen im allgemeinen Arbeitsmarkt verfügen, werden von einem sozialpädagogischen Coach zu Mentoren ausgebildet, um später anderen Menschen mit Lernschwierigkeiten bei ihrer Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt Unterstützung zu bieten. Die Erfahrungen der Ratgeber sollen die Beratenen (Mentees) ermutigen, im Gespräch ihre Potentiale zu erkennen und mit oder ohne Arbeitsassistenz den Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu gehen.

Die Methode der Mentorenausbildung beruht auf Erfahrungen aus der Selbstverwaltungsbewegung in England, dem Empowerment.

Im Vordergrund des Projektes steht die Emanzipierung von stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe.



Beginn:

01.06.2008


Abschluss:

31.12.2009


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ( BMAS) mit dem Programm zur Strukturverstärkung und Verbindung von Persönlichen Budgets unterstützt



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3739


Informationsstand: 12.02.2019