Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: } Gefördertes Projekt
Mut zum Leben - Kurzdokumentarfilm

Beschreibung / Inhalte

Weil Christoph in einer Disco einem Mädchen einen Drink ausgab, wurde er 2007 Opfer einer Prügelattacke und fiel ins Koma. Als er nach Monaten erwachte, musste er bei null anfangen. Er kämpft sich zurück ins Leben, bleibt aber zu 80 Prozent schwerbehindert. Statt sein Schicksal hinzunehmen, gründet er die Initiative „FIRST Togetherness“.

An Schulen und in Gefängnissen erzählt er seine Geschichte. Seine Botschaft: Echte „Coolness“ bedeutet, sich mit Toleranz, Respekt und Fürsorge zu begegnen und die Vielfalt der Menschen als Bereicherung zu sehen. Mit ungebrochenen Ehrgeiz kämpft er für seine Ziele und Träume und zeigt, dass eine Behinderung dabei kein Hindernis sein muss.

Mit Dragqueen Olivia Jones, der paralympischen Schwimmerin Kirsten Bruhn und Topmodel Mario Galla spricht er über Gewalt, Diskriminierung, Inklusion, Lebensmut und Toleranz.

Dieser Film über Christophs Leben und seine Initiative „FIRST Togetherness“ sollen seine Geschichte und sein Engagement für mehr Toleranz und Lebensmut einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Projektdaten

Beginn:

11.09.2015


Abschluss:

31.01.2016


Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

ICF-Bezug des Projekts:

  • Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Rickels, Christoph

Institutionen:

First togetherness UG
Friedeburger Hauptstraße 99
26446 Friedeburg
Telefon: 0173-4238269 E-Mail: info@first-togetherness.com
Homepage: https://first-togetherness.com/

Der Film wurde auf www.first-togetherness.com und auf Vimeo veröffentlicht: https://vimeo.com/156066596

Am 6. Mai 2016 feiert er auf den Kurzfilmtagen Thalmässing seine Festivalpremiere.

Because he bought a drink for a girl, Christoph was beaten up and fell into a coma in 2007. When he woke up after months, he had to relearn everything. He struggles to find back into life, but stays to 80% seriously disabled. Instead of giving up he founds the initiative „First togetherness“. At schools and in prisons he tells his story. His message: Real coolness means to treat each other with tolerance, respect and care, and that the diversity of mankind should be seen as a benefit. He meets dragquen Olivia Jones, the paralympic swimmer Kirsten Bruhn and the top model Mario Galla. They talk about violence, discrimination, inclusion, courage and tolerance. A film about Christoph's life and his initiative „First togetherness“.

Schlagworte:

Referenznummer:

R/FO125728


Informationsstand: 26.04.2016