Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: } Gefördertes Projekt
Übergang vom Studium zum Beruf für behinderte Menschen

Beschreibung / Inhalte

Menschen mit Behinderungen sind an Hochschulen und Universitäten unterrepräsentiert, noch seltener finden sie entsprechende Praktikumsplätze im In- oder Ausland um Berufs- und Arbeitserfahrung zu erwerben. Dies ist aber essentiell für das Erlangen eines adäquaten Arbeitsplatzes.
Das Independent Living Institut, Stockholm, hat im Vorfeld des Projektes eine Datenbank von weltweit über 1000 Universitäten erstellt, die Studierenden mit Behinderungen entsprechende Hilfen und Unterstützung anbieten. Darüber hinaus sind auch 250 Behindertenorganisationen verzeichnet, die Informationen über die regionalen Bedingungen wie z. B. Verfügbarkeit von zugänglichem Wohnraum, Verkehrsmittel, Gehörlosensprache oder auch persönlicher Assistenz geben.

Das ZSL Bad Kreuznach e.V. wird wie die anderen Partner in Irland, Finnland, Griechenland, Spanien, Polen und Lettland, Slowenien, Bosnien und Bulgarien nationale Netzwerke aufbauen, in denen die Personalverantwortlichen öffentlicher Stellen, Gewerkschaftsvertreter, Vertreter von Behindertenorganisationen ebenso wie behinderte Menschen, die Arbeit suchen, vertreten sind. Dieses Netzwerk wird versuchen, Einfluss auf staatliche Stellen zu nehmen, damit Trainings- und Praktikumplätze so zugänglich sind oder werden, dass auch behinderte Bewerber eine Chance haben.

Es ist geplant ein Handbuch zu erstellen. Regelmäßige Pressemitteilungen unterstützen die Aktivitäten ebenso wie vierteljährliche Projektberichte. Mit halbjährlichen Treffen der Netzwerkmitglieder soll die technische und organisatorische Sachkenntnis so genutzt werden, dass ein hoher Grad an Zugänglichkeit erreicht wird.

Es ist geplant eine Datenbank für den deutschsprachigen Raum zu erstellen, die Stellen mit Ausbildungsmöglichkeiten auflistet, bei denen sich qualifizierte junge Menschen mit Behinderungen bewerben können, um im Praktikum wertvolle Arbeits- und Betriebspraxis zu erwerben. Letzteres eröffnet die Möglichkeit einen Einblick auch in die Arbeitsweise höherer Hierarchieebene zu erhalten, was die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich verbessert.

Das ZSL Bad Kreuznach e.V. wird mit öffentlichen Stellen und Einrichtungen auf bundes-, landes- und kommunaler Ebene zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass Ausbildungsprogramme auch für qualifizierte Menschen mit Behinderungen offen sind oder offen werden.

Projektdaten

Beginn:

01.01.2006


Abschluss:

31.12.2007


Kostenträger:

  • Europäische Union - EU

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Bernard, Hubert | 
  • Büttenbender, Elina

Institutionen:

Koordination in Deutschland:
Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Bad Kreuznach e.V.
(ZSL Bad Kreuznach e.V.)
Mannheimer Str. 65
55545 Bad Kreuznach
Telefon: 0671 9202987 E-Mail: h.bernard@zsl-bad-kreuznach.org
Homepage: https://www.zsl-bad-kreuznach.org/

Gesamtkoordination:
Independent Living Institute
Arenavägen 63 7th floor
12177 Stockholm-Johanneshov
Schweden
Telefon: +4687404200 E-Mail: admin@independentliving.org
Homepage: https://www.independentliving.org/training/

Des Weiteren sind Partner aus folgenden europäischen Ländern beteiligt:
Irland, Finnland, Griechenland, Spanien, Polen, Lettland, Slowenien, Bosnien und Bulgarien

Make It Work. Leitfaden zur Zugänglichkeit von Ausbildungs- und Praktikumsprogrammen. Download unter https://www.zsl-bad-kreuznach.org/index.php/verein

Referenznummer:

R/FO3330


Informationsstand: 14.04.2020