Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt Evaluation
Evaluation einer kulturoffenen prästationären Informationsveranstaltung vor psychosomatischer Rehabilitation

Beschreibung / Inhalte

In dem Projekt sollte geprüft werden, wie die Teilnahme an einer prästationären Informationsveranstaltung den Informationsstand, das Gesundheitswissen und die berufsbezogenen Therapiemotivationen der Teilnehmer beeinflusst. Es wurden zu zwei Zeitpunkten demographische Angaben, die berufsbezogene Therapiemotivation sowie der subjektive Informationsstand und das Gesundheitswissen erhoben. Ergebnisse: Der subjektive Informationsstand und das Gesundheitswissen verbesserten sich signifikant stärker bei den Patienten der Interventionsgruppe. Die Teilnahme hatte keinen Effekt auf die berufsbezogene Therapiemotivation. Es zeigten sich keine Unterschiede im Effekt zwischen Migranten und Deutschen. Prästationäre Informationsveranstaltungen verbessern den subjektiven Informationsstand und das Gesundheitswissen sowohl bei Deutschen, als auch bei Migranten.

Projektdaten

Beginn:

01.09.2009


Abschluss:

31.08.2012


Kostenträger:

  • Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover

ICF-Bezug des Projekts:

  • Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Petermann, Franz, Prof. Dr. (verstorben) | 
  • Kobelt-Pönicke, Axel, Prof. Dr.

Mitarbeitende:

  • Göbber, Julia, Dipl. Psych.

Institutionen:

Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation der Universität Bremen(Prof. Dr. Franz Petermann)
Grazer Str. 6
28359 Bremen
Telefon: +49 (0) 421 / 218-68601 (Sekr.), -68600 (direkt) E-Mail: fpeterm@uni-bremen.de
Homepage: https://www.zkpr.uni-bremen.de/

Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover

Göbber, J., Gündel, H., Henniger, S., Machleidt, W. & Kimil, A. (2008). Migration - Kulturelle Besonderheiten bei somatoformen Störungen. Psychotherapie im Dialog, 9, 265-271.

Göbber, J., Petermann, F., Piegza, M. & Kobelt, A. (2012). Beschwerdevalidierung bei Rehabilitanden mit Migrationshintergrund in der Psychosomatik. Die Rehabilitation, 51, 356-364.

Göbber, J., Machleidt, W. & Gündel, H. (2010). Somatisierung. In W. Machleidt & A. Heinz (Hrsg.), Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie (S. 341-353.). München: Elsevier.

Göbber, J., Pfeiffer, W., Winkler, M., Kobelt, A. & Petermann, F. (2010). Stationäre psychosomatische Rehabilitationsbehandlung von Patienten mit türkischem Migrationshintergrund - Spezielle Herausforderungen und Ergebnisse der Behandlung. Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 58, 181-187.

Kobelt, A., Göbber, J. & Petermann, F. (2011). Die Bedarfsfrage in der Rehabilitation und die Versorgung neuer Zielgruppen. Migranten in der psychosomatischen Rehabilitation. Bundesgesundheitsblatt, Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz, 54, 475-481.

Kobelt, A., Winkler, M., Göbber, J., Pfeiffer, W. & Petermann, F. (2010). Hängt die subjektive Prognose der Erwerbstätigkeit vom Migrationsstatus ab? Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 58, 189-197.

Pfeiffer, W., Göbber, J., Winkler, M., Kobelt, A. & Petermann, F. (2010). Stationäre psychosomatische Rehabilitationsbehandlung von Versicherten mit Migrationshintergrund. In F. Petermann (Hrsg.), Neue Ansätze in der psychosomatischen Rehabilitation (S. 49-70). Regensburg: Roderer.

Petermann, F.; Göbber, J.; Kobelt, A.: Evaluation einer kulturoffenen prästationären Informationsveranstaltung vor psychosomatischer Rehabilitation. In: Gutenbrunner, C.; Fialka-Moser, V.; Gehrke, A.[u. a.]: Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin. Stuttgart (2012), Heft 6, S. 329-335.

Referenznummer:

R/FO125508


Informationsstand: 23.11.2015