Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt Wissenschaftliche Arbeit Studie
Intensivierte Medizinisch-Beruflich Orientierte Rehabilitationsnachsorge (IMBORENA)

Beschreibung / Inhalte

Ziel des Projektes sind Entwicklung und Wirksamkeitsüberprüfung eines berufsorientierten Nachsorgeprogramms für Personen mit muskoskelettalen Erkrankungen und besonderen beruflichen Problemlagen. Die intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge (IMBORENA) soll den bisherigen IRENA-Ansatz in Anlehnung an multimodale MBOR-Ansätze durch eine stärkere Berücksichtigung berufsorientierter Angebote weiterentwickeln. Für die Implementierung der IMBORENA wurde ein Anforderungsprofil erarbeitet, das vier berufsorientierte Kernmaßnahmen (Arbeitsplatzbezogenes Training, Berufsbezogene Gruppen, Sozialberatung, Entspannungstraining) beschreibt, die das herkömmliche IRENA-Angebot ergänzen.

Die von März 2011 bis Februar 2014 geplante Studie teilt sich in zwei Studienphasen: Implementierungsphase (Studienphase I) und Wirksamkeitsstudie (Studienphase II). Die die Implementierungsphase begleitende formative Evaluation soll vor allem die Praktikabilität des geplanten Behandlungsumfangs klären, den Bedarf an entsprechenden Angeboten erfassen und die Erwartungen von Rehabilitanden und Therapeuten an die Nachsorge im Rahmen der IRENA erheben.

Im Anschluss an die Implementierungsphase soll die Wirksamkeit des Programms in einer randomisierten Studie überprüft werden. Erwartet wird, dass Teilnehmer des berufsorientierten Nachsorgeprogramms ihre beruflichen Anforderungen langfristig besser bewältigen als Teilnehmer der herkömmlichen IRENA.

Projektdaten

Beginn:

01.03.2011


Abschluss:

28.02.2014


Fördernummer:

8011-106-31/31.104

Kostenträger:

  • Deutsche Rentenversicherung Bund

ICF-Bezug des Projekts:

  • Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen.
  • Die ICF wird genutzt, z. B. durch den Einsatz von ICF-basierten Instrumenten / Skalen zur Beschreibung von Untersuchungsvariablen, Verlaufsdokumentation, Ergebnismessung.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Bethge, Matthias, Prof. Dr.

Mitarbeitende:

  • Briest, Juliane, Dipl.-Psych. | 
  • Bieniek, Sebastian, M.A.

Institutionen:

Projekt wurde durchgeführt an:
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Rehabilitationsmedizin
Koordinierungsstelle Angewandte Rehabilitationsforschung
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Homepage: https://www.mh-hannover.de

Aktuelle Kontaktdaten Prof. Dr. Matthias Bethge:
Universität zu Lübeck
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck
Telefon: 0451 500-51280 E-Mail: matthias.bethge@uksh.de
Homepage: https://www.uksh.de

Ambulantes Rehazentrum Wöhrderwiese
Hadermühle 8, 90402 Nürnberg

Reha Tagesklinik im forum Pankow
Hadlichstraße 19, 13187 Berlin

Gesundheitszentrum Hannover Betriebs GmbH
Kestnerstraße 42, 30159 Hannover

Ambulantes Reha Centrum Wolfsburg im Klinikum
Haus A, Sauerbruchstraße 7, 38440 Wolfsburg

Ambulantes Reha Centrum Braunschweig GmbH
Hamburger Str. 49, 38114 Braunschweig

Ambulantes Reha Zentrum Zwickau GmbH
Schlobigplatz 20, 08056 Zwickau

Amb. Reha-Centrzm Dresden GmbH
Fiedlerstr. 34, 01307 Dresden

Ambulantes Reha-Zentrum Riesa
Lauchhammerstr. 20, 01591 Riesa

Sport- und Rehacentrum Magdeburg
Bahrendorferstr. 19-20, 39112 Magdeburg

MEDICA-Klinik
Gesellschaft für amb. Rehabilitation und Sportmedizin mbH
Käthe-Kollwotz-Straße 8, 04109 Leipzig

Reha Zentrum
Straubing GmbH & Co. KG (im Gäubodenpark)
Hebbelstr. 14a, 94315 Straubing

medaktiv reha gmbh
Alter Postweh 97 a / b, 86159 Augsburg

Briest, J.; Bieniek, S.; Bethge, M.: Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge - IMBORENA: Ergebnisse einer Bedarfsanalyse. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Flexible Antworten auf neue Fragen, Berlin (2012), S. 52-53.

Briest, J.; Bethge, M.: Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Ergebnisse der randomisiert kontrollierten Multicenter-Studie. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation, Berlin (2014), S. 260-262.

Briest, J.; Bethge, M.: Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Langfristige Ergebnisse der randomisiert-kontrollierten Multicenter-Studie In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation, Berlin (2015), S. 163-164.

Briest, J.; Bethge, M.: Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Langfristige Ergebnisse der randomisiert-kontrollierten Multicenter-Studie In: Die Rehabilitation, 55. Jahrgang (Heft 2), Stuttgart (2016), S. 108-114.

Referenznummer:

R/FO125322


Informationsstand: 20.12.2019