in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

BudgetMitArbeit

Das Arbeitsintegrationsnetzwerk ARINET führt in der Region Hamburg ein Multiplikatoren-Projekt zur Bekanntmachung des trägerübergreifenden Persönlichen Budgets mit dem Schwerpunkt Arbeit durch.

Wie funktioniert ein trägerübergreifendes Persönliches Budget in der Praxis? Wer kann davon profitieren? Wie sind die Zugangswege? Welche Möglichkeiten bieten sich speziell im Bereich Arbeit? Potenzielle Budgetnehmerinnen und Budgetnehmer sind bei der Beantwortung dieser Fragen vielfach auf Unterstützung angewiesen. Eine Schlüsselrolle spielen hierbei ihre Bezugspersonen: Angehörige und gesetzliche Betreuer, Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen sowie in der medizinisch-therapeutischen Versorgung u. v. m. An dieser Stelle setzt das Projekt 'BudgetMitArbeit' an. Ziel ist es, Bezugspersonen als Multiplikatoren zu gewinnen und sie auf diese Aufgabe umfänglich vorzubereiten, u. a. durch
- einführende Informationsveranstaltungen zum Persönlichen Budget
- Aufbau-Seminare zum trägerübergreifenden Persönlichen Budget mit dem Schwerpunkt Arbeit
- Reflexionsrunden und Austausch für Schulungsteilnehmer
- Bereitstellung von Beratungsmaterialien



Beginn:

01.03.2008


Abschluss:

31.08.2009


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
im Rahmen des Programms 'Das trägerübergreifende Persönliche Budget - Programm zur Strukturverstärkung und Verbreitung von Persönlichen Budgets'



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3668


Informationsstand: 24.04.2008