in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Das Persönliche Budget - Analyse und Veränderung der Dienstleistungspraxis (PB-AVD)

Die institutionellen Rahmenbedingungen müssen verbessert werden, damit zukünftig mehr Menschen mit Behinderungen das Persönliche Budget in Anspruch nehmen können. Vorbehalte und Barrieren in der Umsetzung sind abzubauen und Netzwerke zu entwickeln, damit die Akteure und Akteurinnen effizient zusammenarbeiten können. Es gilt, die Finanzsteuerung der Kostenentwicklung in der Behindertenhilfe nach § 17 Abs. 2 bis 6 SGB IX durch die Entwicklung von Zielvereinbarungen zu qualifizieren, damit die Zielbestimmung des persönlichen Budgets und die Verfahrensabläufe effizient gestaltet werden können. Hierbei geht es neben der Sicherung der Strukturqualität vor allem um die Sicherung der Prozess- und Ergebnisqualität in der Umsetzung des Persönlichen Budgets.



Beginn:

01.01.2009


Abschluss:

31.12.2009


Art:

Gefördertes Projekt



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3712


Informationsstand: 14.01.2019