Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Textoptimierte Prüfungstexte zur Sicherung der beruflichen Erstausbildung (TOP II)

Im Rahmen der im bisherigen Modellprojekt durchgeführten Textoptimierungsarbeiten konnten zahlreiche sonderformulierte Prüfungstexte umformuliert,
umstrukturiert und in sprachwissenschaftlich überprüfte Textbausteine überführt werden. Die entwickelte TOP-Datenbank enthält insgesamt knapp 15.000 Einzelaufgaben,
davon ca. zwei Drittel IHK-Aufgaben und ein Drittel HwK-Aufgaben.

Die Fortführung der Arbeit umfasst folgende Arbeitspakete:
1. Erweiterung der Prüfungsdatenbank durch Aufnahme neuer Berufe
2. Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Berufsschullehrer
3. Optimierung der Datenaufbereitung
4. Aufbau einer Netzwerkverbindung auf der Basis der Internet-Technologie zur Übermittlung von Datenbank-Updates an mitarbeitende, zuständige Stelle

Zu 1.: Die Prüfungsdatenbank muss durch die Aufnahme neuer Berufe erweitert werden. Bis jetzt wurden für 68 Berufe textoptimierte Prüfungen bereit gestellt, davon wurden 48 Berufe in der TOP-Aufgabenbank erfasst. Die Bedarfsliste führt 84 Berufe auf. Die bereits aufgenommenen Prüfungsaufgaben müssen auf ihre fachliche Aktualität überprüft werden.

Zu 2.: Mit der Erweiterung der Liste der zu betreuenden Berufe ergibt sich auch erweiterter Schulungsbedarf für neue mitarbeitende Berufs- und Sonderpädagogen.

Zu 3.: Die Arbeitsabläufe zur Datenaufbereitung nach durchgeführter Textoptimierung sind sehr aufwendig. Ein vergleichbarer Aufwand entsteht, wenn textoptimierte Aufgaben als Updates an die Kammern verteilt werden müssen. Aus diesem Grund muss die Datenaufbereitung in gleicher Weise optimiert werden wie die Datenausgabe. Statt durch die aufwendige Verwaltung von unterschiedlichen Einzeldateien muss die Datenaufbereitung mittels eines Redaktionssystems durchgeführt werden.

Zu 4.: Zur Zeit werden Daten zwischen der Textwerkstatt Essen und der Forschungsstelle Heidelberg und Halle über ISDN übertragen. Der Datentransport zur IHK Essen und den Handwerkskammern erfolgt auf CD-ROM und Papier.
Daher soll künftig das Internet verstärkt als Transportweg eingesetzt werden, indem über das Internet ein TOP-spezifisches Intranet aufgebaut wird.
Summen:
Bis 12/2002 wurden 1.109 textoptimierte Berufsabschlussprüfungen durchgeführt.

1. Phase: 2000 - 2003
2. Phase: 2004 - 2006



Beginn:

01.07.2000


Abschluss:

31.12.2006


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung - BMGS (2002-2005)
(vorher: Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung - BMA; seit 2005: BMAS)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO2469


Informationsstand: 17.10.2005