Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: } Gefördertes Projekt Modellprojekt
Implementierung von Inklusionskompetenz bei der Handwerkskammer Freiburg (IvIK)

Beschreibung / Inhalte

Ziel des Projektes der Handwerkskammer Freiburg ist eine Sensibilisierung der Handwerksbetriebe für die beruflichen Kompetenzen und die Beschäftigungsfähigkeit von schwerbehinderten Menschen. Durch die Erhöhung von lnklusionskompetenz soll so eine Zugangserleichterung zu Arbeits- und Ausbildungsplätzen im Einzugsbereich der Kammer bewirkt werden.

Zunächst wird die eigene Barrierefreiheit der HWK untersucht: Gebäude, Internetpräsenz und sämtliche Präsentationen der HWK an den drei Standorten werden von einem qualifizierten Team mit Hilfe von gehbehinderten, gehörlosen und blinden Menschen auf den Prüfstand gestellt. Der im Nachgang erstellte Sachstandbericht dient dann der Erhebung des Verbesserungsbedarfes und der Erarbeitung und Umsetzung von kurz- und mittelfristigen Handlungsmöglichkeiten.

Anschließend folgen erste Sensibilisierungsschritte insbesondere der Kammermitarbeiter aber auch der ehrenamtlich Tätigen (beispielsweise Prüfer) und der Betriebe. Ausgesuchte Ehrenamtler sollen als "lnklusionsbotschafter" gewonnen werden. Eine intensive Netzwerkarbeit mit allen beteiligten Institutionen begleitet diese erste Phase.

Darauf aufbauend finden die eigentlichen Beratungsleistungen und die intensive Netzwerkarbeit statt. Die Beratungsleistungen richten sich sowohl an die interessierten Mitgliedsbetriebe als auch an betroffene Menschen selber. Zudem sollen in dieser fortgeschrittenen Projektphase neue Tätigkeitsfelder für Menschen mit Behinderung erschlossen und gefördert werden. Der Fokus liegt hier zum einen in der Erarbeitung von Regelungen nach dem zweiten Teil Berufsbildung im Handwerk, siebter Abschnitt Berufliche Bildung behinderter Menschen, Berufsausbildungsvorbereitung der HwO, sowie auf der Erarbeitung von Fallbeispielen zum "Nachteilsausgleich für behinderte Prüfungsteilnehmer", insbesondere bei psychischen Behinderungen und Lernbehinderungen.

Projektdaten

Beginn:

01.09.2013


Abschluss:

31.08.2015


Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
  • Förderprogramm: Handlungsfeld 4 der Initiative Inklusion (IvIK)

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Bauchinger-Rominger, Jutta

Institutionen:

Handwerkskammer Freiburg
Wirthstraße 28
79110 Freiburg
Telefon: 0761 15250-35 E-Mail: jutta.bauchinger-rominger@hwk-freiburg.de
Homepage: https://www.hwk-freiburg.de/

Referenznummer:

R/FO125526


Informationsstand: 14.04.2020