Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: } Gefördertes Projekt Modellprojekt
Implementierung von Inklusionskompetenz bei Kammern in der Handwerkskammer Berlin (IvIK)

Beschreibung / Inhalte

Das Projekt verfolgt das Hauptziel, das kammereigene Beratungsspektrum um die Kompetenzen für die Inklusion zu erweitern. Unternehmen sollen hierdurch insbesondere für die Ausbildungsmöglichkeiten von schwerbehinderten Menschen sensibilisiert und bei Herausforderungen in der Ausbildung professionell begleitet werden.

Erreicht werden sollen diese Ziele mit folgenden Maßnahmen:
  • Netzwerkaufbau und Etablierung eines "Runden Tisches" zum regelmäßigen Informationsaustausch (Handwerkskammer, Arbeitsagentur, Reha-Fachdienste, Innungen des Berliner Handwerks, DGB, Annedore-Leber-Beschäftigungswerk Berlin u. a.)
  • Erhöhung (um mindestens 20%) der Anzahl der Betriebe, die in Kooperation mit dem Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin Jugendliche mit Behinderungen in dualen Berufen des Handwerks ausbilden
  • Erweiterung des Basiswissens zu Einstellungsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen in Ausbildung oder Arbeit der HWK Berlin (z. B. Ausbildungsberatung, Betriebsberatung)
  • Erweiterung des Basiswissens zur Inklusion beim Ehrenamt (u. a. Prüfungsausschüsse, Lehrlingswarte)
  • Erweiterung der Kompetenz im Bereich Prüfungsausschüsse für die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an Gesellen- und Abschlussprüfungen sowie Fort- und Weiterbildungsprüfungen

Die Erweiterung von Basiswissen und Kompetenzen soll in enger Kooperation mit dem Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin in einem mehrstufigen Schulungskonzept angeboten werden, in dem die unterschiedlichen Beratungsschwerpunkte und Beratungsaufgaben der Mitarbeiter/-innen der HWK Berlin und dem Ehrenamt berücksichtigt werden.

Das Projekt wird durch eine intensive und auch zielgruppenspezifische (barrierefreie) Öffentlichkeitsarbeit (Fachvorträge, Informationsmaterialien wie Handouts und Beratungsleitfäden sowie einer barrierefreien Internetseite auf der Homepage der HWK Berlin) zum Thema Inklusion nach Ergebniserreichung begleitet.

Projektdaten

Beginn:

01.12.2015


Abschluss:

30.11.2017


Fördernummer:

01KM153411

Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
  • Förderprogramm: Handlungsfeld 4 der Initiative Inklusion (IvIK)

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Schumann, Katharina

Mitarbeitende:

  • Alteheld, Stefanie

Institutionen:

Handwerkskammer Berlin
Blücherstr. 68
10961 Berlin
Telefon: 030 25903343 E-Mail: schumann@hwk-berlin.de
Homepage: https://www.hwk-berlin.de/

Annedore Leber Berufsbildungswerk Berlin
Homepage: http://www.albbw.de

Abschlussbericht (2018):
Projekt: Implementierung von Inklusionskompetenz bei Kammern in der Handwerkskammer Berlin (IvIK)
Download unter: https://www.rehadat-forschung.de/export/sites/forschung-2021/lokale-downloads/BMAS/FO125698_Abschlussbericht.pdf

Referenznummer:

R/FO125698


Informationsstand: 14.04.2020