in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

ELoQ - E-Learningbasierte Logistik Qualifizierung

'ELoQ - Zukunftsorientiertes Konzept zur Qualifizierung von Menschen mit Behinderung in der Logistik mittels barrierefreier Bildungstechnologie' ist ein Verbundvorhaben des CJD Dortmund in Kooperation mit der TU Dortmund und wird im Zeitraum von 2009 bis 2012 durchgeführt.

Im Rahmen des Projektes, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds für Deutschland und der Europäischen Union gefördert wird, soll die Unterstützung einer zukunftsorientierten Ausbildung von Menschen mit Behinderung durch transferfähige Konzepte des Einsatzes Neuer Medien in die Berufsqualifizierung und deren Etablierung als Lehr-, Lern- und Arbeitsmittel erzielt werden. Im Fokus der thematisierten Ausrichtung stehen die Ausbildungsberufe Lagerhelfer/in und Fachlagerist/in, aufgrund ihrer besonderen Zukunftsperspektiven im Bereich von Ausbildungsberufen.

Angestrebt wird eine Förderung des selbstgesteuerten und selbstständigen Lernens mit Hilfe von Selbstlernmaterialien für die Auszubildenden. Um einen effektiven Einsatz barrierefreier Bildungstechnologien von Seiten der Lehrenden und der Vorhabenbeteiligten zu gewährleisten, sieht das Projekt zudem die Qualifizierung des Ausbildungspersonals durch Workshops vor. Durch die Zusammenarbeit der Partner Bethel proWerk, Josefsheim Bigge sowie DACHSER GmbH werden außerdem bereits vorhandene Erfahrungswerte in die laufende Projektgestaltung eingearbeitet.

Der Aufbau des Projektes lässt sich in fünf verschiedene Module unterteilen:
Modul 1: Curriculumentwicklung für ausgewählte Berufe für Menschen mit Behinderungen: Lagerhelfer/In und Fachlagerist/In
Modul 2: Entwicklung von Selbstlernmaterialien
Modul 3: Konzeptentwicklung didaktischer Szenarien
Modul 4: Personalqualifizierung
Modul 5: Vorhabenmanagement und Evaluation

Projekthomepage: https://www.qualifizierungdigital.de/de/eloq-50.php



Beginn:

01.05.2009


Abschluss:

30.04.2012


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMBF
Europäischer Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union



Weitere Informationen


Abstract

ELoQ - e-learning-based logistics qualification

ELoQ is the acronym for 'e-learning-based logistics qualification' and sums up the main goal of the project: realizing vocational education in the field of logistics for adolescents with disabilities through e-learning-based activities. As the target audience of the project is apprentices with disabilities, the e-learning methods and activities used within the project have to be fully universal accessible and thus usable for both apprentices with and without a disability. The apprentices will be qualified in the field of storagement logistics, comprising tasks like conveying goods, working in the goods receiving department, warehousing goods and picking and packaging.

To achieve the goal of the project, based on a sector study a curriculum for the vocational training will be developed. E-learning activities and methods require learning-management-systems (LMS) and authoring tools that are fully accessible and barrier-free. Therefore different LMS and authoring tools will be evaluated for their accessibility. Furthermore, different educational methods and settings - so called educational scenarios - will ensure e-learning activities to become an essential part of the vocational training.

Another critical aspect for sustainable integration of this training program (of the long-term success) can be identified in qualifying educational supervisors. Thus, educational training personal will be qualified within the project on how to use e-learning as a teaching tool and how to create their own accessible e-learning materials and courses.


Referenznummer:

R/FO125144


Informationsstand: 04.12.2018