in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

STANDARDIZED TRAINING AND EDUCATION FOR PROFESSIONALS CONCERNING ICF AND VISUAL IMPAIRMENT (STEP-IVI)

In der EU erfährt die "Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF)" der WHO eine steigende Bedeutung im Gesundheitssystem.
Besonders für Menschen mit Sehschädigung bringt die Anwendung der ICF Vorteile hinsichtlich der Feststellung der individuellen Bedürfnisse in Bezug auf die Gesundheitsversorgung, Rehabilitation und Inklusion.
Die Verwendung der ICF mit ihren über 1440 Kriterien ist jedoch für jene Fachkräfte schwierig, die bislang noch nie mit einem ähnlichen System gearbeitet haben.
Das Ziel dieses Projektes ist einen modularen ICF Kurs für Fachkräfte zu entwickeln, die in Bildungseinrichtungen für Menschen mit Sehschädigung beschäftigt sind.

An diesem Projekt sind sieben Partner aus sechs Ländern beteiligt. Grundlage für das Projekt sind die Ergebnisse des niederländischen Partners "Königlich Niederländische Visio" und die Ergebnisse der LEONARDO DA VINCI Partnerschaft "ICFProViP".

Das Hauptziel dieses Projektes ist die Entwicklung eines einheitlichen "Blended-Learning" Kurses für Lehrer und Ausbilder in der allgemeinen und beruflichen Bildung sehgeschädigter Menschen. Zweck dieses, ca. 60 Stunden umfassenden Kurses, ist die Einführung der Ausbilder in die angemessene und zielgruppenspezifische Verwendung der ICF.

Der Kurs wird modular aufgebaut sein und als "Blended Learning" E-Learning Kurs durchgeführt werden.

Der Arbeitsplan sieht die folgenden Schritte vor:

1. November 2012: Fertigstellung des Curriculum Entwurfs
2. Dezember 2012: Fertigstellung des Curriculums
3. Dezember 2012: Veröffentlichung der Projektbroschüre
4. Mai 2013: Verfügbarkeit des Grundlagenmoduls in Englisch
5. August 2013: Verfügbarkeit Fortgeschrittenenmodul in Englisch
6. August 2013: Verfügbarkeit CBT/WBT Inhalte Grundlagen und Fortgeschrittenen Modul in Englisch
7. Oktober 2013: Verfügbarkeit Online-Prüfung ICF in Englisch
8. Dezember 2013: Durchführung Pilotkurs
9. August 2014: Übersetzung Kursmaterialien und Verbesserung



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.10.2012


Abschluss:

30.09.2014


Art:

Gefördertes Projekt / Wissenschaftliche Arbeit / Transnationales Projekt


Kostenträger:


Europäische Kommission
EU-Programm für lebenslanges Lernen (Leonardo da Vinci)



Weitere Informationen


Abstract

STANDARDIZED TRAINING AND EDUCATION FOR PROFESSIONALS CONCERNING ICF AND VISUAL IMPAIRMENT (STEP-IVI)

In the EC, the ICF has an increasing importance to the healthcare and rehabilitation system. ICF and the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities utilize and identify the term 'disability' in equal measure.

Especially for people with visually impairment the utilization of ICF would be an advantage to assess the individual needs for health-care, rehabilitation and inclusion. An unique use of the ICF is therefore useful. But to achieve comparable results, a cooperation across professions, institutions and borders is inevitable. The use of the ICF is not easy: Working with more than 1440 classifications and add. qualifiers for each item, makes the utilization of ICF especially for professionals who never used similar systems, quite difficult.

This project aims to qualify professionals in the field of education and training for vision impaired people in the appropriate utilization of the ICF. Core product will be a standardized and modular 'blended-learning' course for those professionals.

Purpose of this course is to introduce professionals, working in the education and rehabilitation field of people with vision impairment, into the appropriate use of the ICF according to the special requirements of this target group.

This course will implement the 'best practice' results of the partner Dutch Royal Visio which is successfully using ICF during the last years for people with visual impairment and the results of the ICF-ProVIP project carried out within a LEONARDO DA VINCI partnership.


Referenznummer:

R/FO125474


Informationsstand: 10.11.2014