in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

IXNET (Inklusives Expert*innen-NETZwerk) - Digitales Peer Support Netzwerk für die berufliche Teilhabe schwerbehinderter Akademiker*innen

Menschen mit Behinderung haben, auch wenn sie zunehmend über Hochschulabschlüsse verfügen, geringere Karriere- und Beschäftigungschancen in hochqualifizierten Berufsfeldern als nicht-behinderte Menschen. Dadurch bleiben wertvolle Potenziale ungenutzt. Das Inklusive Expert*innen NETZwerk (IXNET) setzt hier an und wird Expert*innen-Wissen nutzen, bündeln und zur Verfügung stellen, um als inklusives Peer Support Netzwerk die berufliche Teilhabe schwerbehinderter Akademiker*innen voranzutreiben.

Ziele sind:

1. Durch Information, Peer Support und Mentoring sollen Akademiker*innen mit Behinderung auf ihrem beruflichen Weg gestärkt und deren Beschäftigungsperspektiven nachhaltig verbessert werden. Gezielte Vernetzung, professionelle Informationen und der Austausch miteinander sollen Hürden bei der Stellensuche, Bewerbung und Karriereplanung behinderter Akademiker*innen abbauen und Karrierechancen erhöhen.
2. Ein wissenschaftlich fundiertes, webbasiertes, wohnortunabhängiges und barrierefreies Informations- und Unterstützungsangebot soll aufgebaut und etabliert werden, um die Teilhabe schwerbehinderter Akademiker*innen am Arbeitsleben entsprechend den Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention zu gewährleisten. Dazu wird eine neue barrierefreie Internetplattform entwickelt und an das Informationssystem von REHADAT angebunden. Sie vermittelt neben Fachinformation und Links zu verschiedenen Angeboten Kontakte zu beruflich integrierten Akademiker*innen mit Behinderungen und anderen Expert*innen in Beruf und Arbeit. Das barrierefreie berufsbezogene Online-Angebot bietet vielfältige Information und Austausch, unabhängig vom Wohnort und räumlichen Bedingungen. Die Einbeziehung von in der beruflichen Förderung erfahrenen Expert*innen und Institutionen sichert eine hohe Qualität der Informationsvermittlung.
3. Durch Mentoring und Peer-Beratung wird eine gezielte Förderung und Stärkung der Zielgruppen erreicht. Akademiker*innen mit Behinderungen stellen ihre Erfahrungen anderen Akademiker*innen für Stellensuche, Bewerbung oder Karriereplanung zur Verfügung.
4. Die zielgruppengerechte Ausgestaltung von IXNET wird durch eine Vorstudie und prozess-begleitende wissenschaftliche Evaluierung gewährleistet. Sie bezieht die Erfahrungen und Bedarfe von Akademiker*innen mit Behinderungen systematisch ein. Das Angebot soll während der gesamten Projektlaufzeit durch einen Beirat und durch eine größere Gruppe kritischer Nutzer*innen mit Behinderung sowie Unterstützer*innen begleitet und optimiert werden.



Beginn:

01.10.2018


Abschluss:

30.09.2021


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


"Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125831


Informationsstand: 23.10.2019