Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Vermeidung physischer Fehlbelastungen - Schmerzfrei in Beruf und Freizeit

Ziel dieses Projektes ist, bei den Beschäftigten den Präventionsgedanken zu fördern.
Die Mitarbeiter sollen motiviert und befähigt werden, im beruflichen und privaten Bereich Gefährdungssituationen zu erkennen, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen und gesundheitsförderliche Aktivitäten durchzuführen.
Dazu wird ein Gesundheitsförderungsprogramm mit Arztvorträgen, Muskel- und Bewegungstraining, Entspannungstechniken und Arbeitsplatzgestaltung angeboten.
Die gleichgerichteten Aktivitäten der medizinischen, unternehmerischen, politischen und Bildungseinrichtungen erzielen einen gesellschaftlichen Konsens, der einen hohen Nutzen und Umsetzungserfolg erwarten lässt.



Beginn:

01.11.2003


Abschluss:

30.11.2004


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)

Inititative Neue Qualität der Arbeit (INQA)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3127


Informationsstand: 31.01.2020