Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Wie gesund sind Arbeitsplätze?

Von verschiedenen Organisationen und Forschern wird die Frage gestellt, wie 'gesund' Arbeitsplätze sind, d. h. ob sie eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung für Arbeitnehmer darstellen. Daher wird nach einem Instrument gesucht, mit dem man entsprechende Veränderungen im Arbeitsumfeld, z. B. nach Einführung von Programmen zur Gesundheitsförderung, messen kann. Als erster Schritt wird ein Konzept entwickelt, das alle relevanten Aspekte von 'gesunden Arbeitsplätzen' umfasst. Zur Zeit werden die einzelnen Rahmenbedingungen abschließend festgelegt. Es erfolgt außerdem eine Literaturrecherche, um die Ergebnisse inhaltlich zu ergänzen Ergebnisse: Die relevante Literatur umfasst die Gebiete Arbeitsgesundheit und -sicherheit, Gesundheitsförderung, organisatorische Gestaltung und Sozialwissenschaften. Auf der Basis der Literaturrecherche wurde ein Konzept entwickelt, wobei die Ansichten von Wissenschaftlern für Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz einbezogen wurden. Bedeutung: Das Instrument dient dem Assessment der Effektivität von entsprechenden Programmen zur Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Außerdem können mit seiner Hilfe Auswirkungen von sonstigen Veränderungen am Arbeitsplatz auf die Gesundheit bewertet werden. Das Konzept könnte ebenfalls bei einer vergleichenden Analyse von Arbeitsplätzen eingesetzt werden, um so die Wirksamkeit von Maßnahmen für die Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz zu bestimmen, die auf einem System von Anreizen/Strafen basieren.



Beginn:

01.03.1997


Art:

Eigenprojekt


Kostenträger:


Institute for Work & Health (IWH), Canada



Weitere Informationen


Abstract

How 'Healthy' are Workplaces?

There is interest among organizations and researchers in assessing how 'healthy' workplaces are in terms of being a safe and healthy environment for employees. Thus, a tool which can measure change in the 'healthiness' of workplaces in response to the introduction of health promoting programs or other workplace changes would be valuable.
The first step in developing such a tool is the construction of a conceptual framework which incorporates all pertinent dimensions of 'healthy workplaces'. We are now finalizing the details of our framework. We are also reviewing the literature for relevant existing tools which may contribute to the content of our tool.
Findings: Literature pertinent to the project encompasses the fields of occupational health and safety, health promotion, organizational design, and the social sciences. This literature and the views of workplace health researchers have been drawn upon to develop a conceptual framework.
Significance: The tool will aid in assessing the effectiveness of workplace programs to improve employee health, as well as the health impact of other workplace changes
The framework could also guide the development of another tool designed for comparisons among workplaces, of potential use in applying a public policy which gives incentives/penalties to workplaces relative to their performance in employee health.


Referenznummer:

RE00016VS


Informationsstand: 19.06.1998