in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Der Einfluss des Arbeitsmarktes auf Return to work (RTW) nach beruflichen Bildungsleistungen

In dem Projekt sollen Einflüsse des Arbeitsmarkts auf Return to work (RTW) nach beruflichen Bildungsleistungen im Rahmen von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) ermittelt und modelliert werden. Zu diesem Zweck werden Sekundärdaten analysiert. Datenbasis sind mehrere Jahrgänge der Reha-Statistik-Datenbasis-Verlaufserhebung (RSD) der gesetzlichen Rentenversicherung und der 2-Jahres-Nachbefragung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Berufsförderungswerke jeweils auf Individualebene sowie Arbeitsmarkt- und Beschäftigtenstatistiken der Bundesagentur für Arbeit auf Ebene der Agenturbezirke.
Die Projektergebnisse sollen dazu beitragen bei der Bewertung von Wiedereingliederungserfolgen Arbeitsmarkteffekte zu bereinigen. Das hat Bedeutung für die Vergleichbarkeit der Prozessqualität der Leistungserbringer, die Wirkungsforschung sowie die externe Qualitätssicherung von Leistungserbringern.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.01.2014


Abschluss:

30.06.2014


Art:

Gefördertes Projekt / Wissenschaftliche Arbeit


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125697


Informationsstand: 05.11.2018